JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Diese 4 Lebensmittel machen Dich alt

Zu viel Alkohol, Süßigkeiten und Salziges machen dick und krank. Aber wusstest Du auch, dass sie Dich altern lassen? Ganz bestimmte Lebensmittel lassen Dich schnell älter aussehen als Du wirklich bist. Charlotte zeigt Dir, welche das sind.

Dinner mit Wein und Burger

Fastfood und Alkohol lassen Dich altern


An der Redewendung „Du bist, was Du isst!“ ist mehr dran, als so mancher wahrhaben will. Je gesünder Du Dich ernährst, desto besser siehst Du auch aus. Eine kontinuierliche ungesunde Ernährung kann dagegen den Alterungsprozess von Haut, Zähnen und Organismus erheblich beschleunigen. Hier stelle ich Dir ein paar Lebensmittel vor, die Du eher selten genießen solltest:

Süßigkeiten

Zu viel Zucker lässt Dich altern. Ein erhöhter Zuckerkonsum lässt den Blutzuckerspiegel ansteigen, was wiederum Fetteinlagerungen begünstigt. Bei mehr als 60 Gramm Zucker pro Tag erhöht sich das Diabetesrisiko und die Wahrscheinlichkeit an Übergewicht zu leiden. Zu viel Zucker führt auch dazu, dass die Elastizität Deiner Haut nachlässt und Falten leichter entstehen. Der Grund: Die Endprodukte des Zuckerstoffwechsels lagern sich an die Proteinfasern in unserem Bindegewebe an. Durch diesen Prozess kann das Bindegewebe verkleben und wirkt schlaff. Zucker schadet außerdem Deinem Lächeln. Denn wenig überraschend: Zucker bleibt an Deinen Zähnen kleben, Bakterien, Zahnverfall und Verfärbungen folgen. Wenn Du also etwas Süßes zu Dir nimmst, spüle Deinen Mund anschließend mit Wasser aus, um Ablagerungen zu entfernen.

Alkohol

Eine gesunde Leber bedeutet eine gesunde Haut. Wenn Deine Leber gut funktioniert, werden Gifte, die theoretisch Deine Haut beeinflussen könnten, natürlich ausgeschieden. Aber wenn sich durch erhöhten Alkoholkonsum Gifte in Deiner Leber ansammeln und nicht richtig verarbeitet werden können, kann Deine Haut eine Reihe von Problemen entwickeln: Unreinheiten, eine fahle Hautfarbe und Falten können die Folge sein. Weißwein zum Beispiel ist besonders schädlich für Deine Zähne. Die Säure in Weißwein greift Deinen Zahnschmelz an und macht Deine Zähne anfälliger für langanhaltende Ablagerungen. Wenn Du Deinen Tag also für gewöhnlich mit einem Glas Chardonnay beendest, werden Deine Zähne höchstwahrscheinlich anfälliger auf die Kaffeeverfärbungen am nächsten Morgen reagieren. Was Du nicht tun solltest: Deine Zähne direkt nach dem Trinken putzen. Deine Zähne brauchen etwas Zeit, um sich zu remineralisieren nachdem sie in Säure gebadet wurden. Warte mindestens 1 Stunde. Wenn Du abends zu viel Alkohol trinkst, kannst Du auch oft schlechter einschlafen und siehst dadurch nicht sehr ausgeruht aus. Ganz abgesehen davon, dass Alkohol auch jede Menge Kalorien hat und auf Dauer zu Gewichtsproblemen führen kann. Die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung empfiehlt Männern übrigens 20 Gramm Alkohol pro Tag und Frauen nur 12 Gramm.

Salzige Lebensmittel

Fertiggerichte, salzige Knabbereien und Fastfood enthalten fast immer zu viel Salz. Und auch bei selbst gemachten Speisen wird oft zu stark nachgesalzen. Salz ist für den Menschen zwar wichtig, aber nur in der richtigen Dosis. So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Jugendlichen und Erwachsenen, insgesamt nicht mehr als sechs Gramm Kochsalz pro Tag zu verzehren. Das entspricht in etwas einem vollen Teelöffel. Bei zu viel Salz erhöht sich das Risiko für hohen Blutdruck und damit für Herz- und Kreislauferkrankungen, was in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen ist. Zu viel Kochsalz soll auch die Knochen schwächen. Daher lieber auf Fertiggerichte, die zu hohe Natriumanteile enthalten und stark Gesalzenes verzichten. Indem Du mehr mit Gewürzen arbeitest und dadurch Geschmack ins Essen zauberst, kannst Du den Salzbedarf drosseln.

Rotes Fleisch

Einer Studie aus dem US-Fachmagazin „Archives of International Medicine“ zufolge verringert der erhöhte Verzehr von rotem Fleisch die Lebenserwartung deutlich. Schinken, Würste, Salami, Steaks – isst man zu viel davon, soll sich die Anfälligkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und diverse Krebsleiden erhöhen. Durch den täglichen Verzehr von rotem Fleisch erhöhe sich das Sterberisiko um bis zu zwölf Prozent, isst man dagegen sehr häufig industriell verarbeitetes Fleisch wie Wurst, so steigert sich das Risiko sogar bis auf 20 Prozent. Der Verzehr von rotem Fleisch sollte daher nicht zu Deiner Routine werden. Besser ist es, mageres, weißes Fleisch wie Hähnchen- oder Putenfleisch zu essen. Ab und zu kannst Du Dir mal ein Rib-Eye-Steak genehmigen.

Fit und Schön mit Gymondo

Nichts macht Dich so attraktiv wie eine sportliche, selbstbewusste Ausstrahlung. Im Gymondo Bodyshape Programm kombinierst Du regelmäßige Workouts und eine gesunde, natürliche Ernährung mit Superfoods. So wirst Du fit und sorgst gleichzeitig für gesunde Haare, feste Nägel und eine glattere Haut.
BODYSHAPE PROGRAMM JETZT KOSTENLOS TESTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin