GYMONDO Magazin

Nach der Geburt zurück zur alten Figur – Elenas Erfolgsgeschichte

„Ich bin einfach glücklicher, wenn ich mich in meinem Körper wohl fühle und das trage ich dann auch nach außen.“

Als uns Elenas Erfolgsgeschichte erreichte ist uns als allererstes die Veränderung in ihrem Gesicht aufgefallen. Das Lachen hat uns so sehr überzeugt das wir ihre Erfolgsgeschichte unbedingt mit euch teilen möchten. In nur sechs Monaten nach ihrer Schwangerschaft hat sie ihren Körper wieder. Den Körper in dem sie sich wohl fühlt.

elena_erfolgsgeschichteWelche Ereignisse haben dazu geführt, dass Dein Körper sich in eine unerwünschte Richtung entwickelt hat?
Ich bin schwanger geworden, dementsprechend musste mein Körper sich natürlich verändern. Ich musste auch in dieser (zweiten) Schwangerschaft stark aufpassen, dass ich mich nicht übernehme und musste mich schonen. Sport fiel also flach. Am Ende war ich auch dank Wassereinlagerungen bei insgesamt 23 kg Mehrgewicht als vor der Schwangerschaft.

Was hat dich an deiner körperlichen Verfassung gestört? 
Durch das Mehrgewicht hatte ich schon das Gefühl, dass ich viel schneller aus der Puste war.
Die Blicke anderer haben mich eigentlich nie gestört, es kamen eigentlich auch immer nur positive Kommentare, weil mein Bauch natürlich innerhalb weniger Wochen stark zurück gegangen ist. Ist ja logisch. Am Ende der Schwangerschaft hatte ich einen Bauchumfang von 99 cm. Da sehen 85 cm natürlich schon deutlich weniger aus. Ich war aber natürlich meilenweit von meiner alten Form entfernt, dies hat mich bei jedem Blick in den Spiegel gestört.

Gab es einen Schlüsselmoment, wegen dem Du mit GYMONDO angefangen hast?
Einen direkten Schlüsselmoment gab es nicht. Als ich schwanger war, war ich mir sofort sicher, dass ich wieder mit Sport anfange, sobald ich die Erlaubnis meiner Ärztin bekomme. Ende Februar habe ich immer noch nicht in meine Klamotten gepasst  (Pullover schon, aber die sind ja auch dehnbar ), meine Schwangerschaftsmode wollte ich nicht mehr tragen. Man sagt ja immer : 9 Monate kommt der Bauch, 9 Monate geht der Bauch. Solange wollte ich aber nicht warten. Da Gymondo ja eine Testwoche anbietet, hab ich mich kurzerhand angemeldet und bin dabei geblieben.

Was war Dein erstes positives Erlebnis mit GYMONDO?
Nach der langen Zeit ohne Sport hat es einfach Spaß gemacht wieder Sport machen zu dürfen. Ich habe einfach besser gefühlt. Fitter und wieder voll im Leben, ohne viele Einschränkungen. Außerdem schlafe ich besser, wenn ich tagsüber Sport gemacht habe.

Gab es konkrete Rückschläge oder Momente, in denen Du gezweifelt hast?
Nein gab es nicht. Ich hatte immer mein Ziel vor Augen. Ich wollte wieder in meine alten Klamotten passen. Als wir in den Urlaub gefahren sind, habe ich mir bewusst eine Woche Auszeit von Gymondo genommen. Kein Sport, kein Ernährungsplan. Ich habe in dieser Woche einfach gegessen, was ich wollte. Wir haben uns natürlich trotzdem viel bewegt, wie das eben so ist mit zwei Kindern. Als ich mich am Ende des Urlaubs auf die Waage stellte, war wieder ein Kilo weg. Ab da war ich nur noch motivierter.

Gab es einen bestimmen Glücksmoment, an dem Du gemerkt hast, dass es sich gelohnt hat?
Als die Klamotten in Größe 38 locker wurden und ich auch immer mehr von anderen darauf angesprochen worden bin, dass ich ja schon wieder richtig schlank geworden bin nach der Geburt.

Wie haben Freunde und Verwandte und Freunde auf Deine Veränderung reagiert?
Die haben sich mit mir gefreut. Mir wurde aber auch oft gesagt, dass ich ja wieder so schnell abnehmen würde wie beim ersten Kind und das ich damit ja offensichtlich keine Probleme hätte. Von allein ging das aber auf jeden Fall nicht. Ich musste mich auch einschränken in der Ernährung und einfach besser essen. Ich habe 5 mal die Woche Sport mit Gymondo, einmal wöchentlich Rückbildung gemacht und bin einmal wöchentlich mit meinem Mann wieder zur Tanzstunde gegangen.
Mein Mann hat sich auch sehr mit mir gefreut. Ich bin einfach glücklicher, wenn ich mich in meinem Körper wohl fühle und das trage ich dann auch nach außen.

Gab es etwas, dass Dich besonders motiviert hat, an Deinem Ziel festzuhalten.
Ich hatte immer einen flachen Bauch und fand das immer schön. Ich habe schon immer eine weiblichere Figur mit viel Taille und mehr Hüfte gehabt. Das ist so auch völlig in Ordnung. Aber den flachen Bauch wollte ich wieder haben.
Außerdem wollte ich zur Hochzeit meiner Schwester im Sommer mein absolutes (enganliegendes) Lieblingskleid tragen, ohne „Röllchen“ zu haben.

Wie lange hast Du gebraucht, um Dein Ziel zu erreichen? Was sind Deine Ergebnisse (Körpergewicht und Maße)? Wie oft trainierst du durchschnittlich pro Woche?
Ich war nach dem Schlank in 10 Wochen Programm schon total glücklich. 4 Monate nach der Entbindung war ich um einige Kilos leichter und um einige Zentimeter schlanker. 6 Monate nach der Entbindung trage wieder Kleidergröße 34/36 wie vorher.
Während des Schlank in 10 Wochen Programms habe ich quasi täglich Sport gemacht. Mittlerweile mache ich 4 mal Sport mit Gymondo und einmal pro Woche gehen wir zum Tanzen.

Maße Ende Februar (7 Wochen nach Entbindung) Maße nach Schlank in 10 Wochen (4 Monate nach Entbindung) Maße Anfang Juli (6 Monate nach Entbindung) Verlust
Brustumfang 95 cm 87 cm 85 cm 10 cm
Taille 77 cm 69 cm 66 cm 11 cm
Bauch 84 cm 76 cm 74 cm 10 cm
Hüfte 99 cm 91 cm 88 cm 11 cm
Po 104 cm 97 cm 94 cm 10 cm
Oberschenkel 58 cm 54 cm 52 cm 6 cm
Gewicht 65 kg 58,5 kg 56 kg 9 kg

Was hat sich seit Deiner Transformation in Deinem Leben verändert?
Ich fühle mich wieder wohl und trage wieder gern enganliegende Kleidung. Ich bin wieder fitter und kann auch mit meinem großen Sohn endlich wieder Trampolin springen und herumtoben. Es fühle mich einfach wieder viel besser.

Viele Menschen wollen das erreichen, was Du bereits geschafft hast. Was ist Dein Rat an sie?
Wenn man sich aus irgendeinem Grund nicht mehr wohl fühlt, muss sich verändern. Von selbst passiert das nicht. Einfach anfangen. Nicht groß drüber nachdenken. Man muss sich auch nicht immer 100% an die Ernährungspläne halten. Es werden von Anfang an Cheat Points eingeplant, die man ohne schlechtes Gewissen nutzen darf. Wenn man sich erstmal aufgerafft hat, stellen sich so bald Erfolge ein, dass man nicht mehr aufhören möchte.

Gibt es gegenwärtig noch ein finales Ziel an dem du festhältst?
Ich habe mein Gewichtsziel zwar erreicht, aber ich möchte meinen Körper weiter straffen. Wenn ich dabei jetzt noch 2-3 kg verlieren sollte, ist das in Ordnung. Es geht mir aber nicht mehr um das Gewicht auf der Waage, sondern allein um das Äußere. Wenn mein Körper straffer wird, bin ich völlig zufrieden. Egal, ob ich dabei 54,56 oder 58 kg wiege.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

Kommentar schreiben

GYMONDO News

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet.

3 gratis Workouts & exklusive Rezepte sichern!

GYMONDO Whatsapp-News

Erfahre von unseren Neuheiten, Rabatten und Aktionen. Gewinne tolle Überraschungen bei unseren Gewinnspielen.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet. Melde Dich jetzt kostenlos an und erhalte 3 gratis Workouts & exklusive Rezepte!
Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet. 3 gratis Workouts & exklusive Rezepte sichern!