JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Iss Dich schön – Lebensmittel für einen strahlenden Teint

Nur wenige Menschen sind mit einem von Natur aus makellosen Teint gesegnet. Die meisten von uns leiden unter gelegentlich auftretenden Pickeln, Mitessern, trockener oder faltiger Haut. Bekämpft werden solche Probleme zumeist mit Kosmetik. Dabei ist ein gesunder und glatter Teint vor allem ein Indiz für einen gesunden Organismus. Den erreichst Du aber nicht durch das Auftragen diverser Cremes, sondern nur über die Nahrung. So gibt es einige Lebensmittel, die Deinen Teint erstrahlen lassen!

Frau beisst in grünen Apfel

Natürliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind gut für Deine Haut.


Falten, Akne, trockene oder unreine Haut spiegeln Deine innere Gesundheit an der Oberfläche wider. Oxidativer Stress, ein Ungleichgewicht an Mineralstoffen oder entzündliche Prozesse im Körper sind oft die Ursache für diverse Hautprobleme. Hier helfen Dir keine kosmetischen Produkte. Der Schlüssel zu einem makellosen Teint liegt vielmehr in Deiner Ernährung: Viele natürliche Lebensmittel sind reich an Antioxidantien und Mineralien wie Silizium, Zink und Schwefel. Diese verhelfen Dir zu einem ebenmäßigen und gesunden Hautbild.

Mit diesen Lebensmitteln kannst Du Dich schön essen

Viele Nahrungsmittel unterstützen Deine Haut und pflegen sie – wahre Schönheit kommt schließlich von Innen.

Grünes Gemüse

Viel dunkelgrünes Gemüse

Grün = gesund? In diesem Fall definitiv!

  • Salatgurken enthalten das Spurenelement Silizium, das der Körper zum Aufbau von Bindegewebe benötigt, das für ein straffes Hautbild sorgt.
  • Römersalat wartet mit einer großen Portion an Vitamin A und Kalium auf, beides lässt Deine Haut erstrahlen.
  • Dunkelgrünes Blattgemüse ist besonders reich an Antioxidantien. Sie schützen Deine Haut vor Schäden durch Sonnenstrahlen wie Falten und sogar Hautkrebs. Spinat enthält viele antioxidative Carotinoide, die Deine Haut vor oxidativem Stress schützen. Antioxidantien sind sehr empfindliche Stoffe, die durch zu viel Hitze zerstört werden. Am besten verzehrst Du antioxidative Lebensmittel roh.
  • Wurzelgemüse

    Wurzelgemüse in verschiedenen Farben

    Schöner Strunk: Wurzeln helfen der Haut

    • Radieschen und Rettich enthalten viel Schwefel, dem vor allem entgiftende Eigenschaften zugeschrieben werden. Indem er die Lunge, Niere und Darm unterstützt, entlastet er die Haut. Außerdem enthalten Radieschen und Rettich viel Zink. Dieser unterstützt die Kontrolle des Fettgehaltes der Haut und hilft so gegen Pickel und Hautunreinheiten. Zink ist auch wichtig für die Bildung von Kollagen, das die Basis Deines Bindegewebes ist.
    • Ein hoher Vitamin-A-Gehalt im Körper sorgt für eine reibungslose Hautfunktion. Betacarotin ist die wichtigste Vorstufe von Vitamin A und kommt vor allem über Karotten in Dein Essen.
    • Meerrettich gilt als natürliches Antibiotikum. Die enthaltenen Senföle fördern die Durchblutung und wirken desinfizierend.

    Frische Beeren

    Tisch mit ein paar Beeren

    Beeren sind für guten Teint unentb(e)erlich.

    • Blaubeeren gehören zu den besten Antioxidantien-Quellen überhaupt. Antioxidativ wirkenden Lebensmittel bauen oxidativen Stress ab und schützen Deine Haut vor freien Radikalen, die z.B. für die Faltenbildung verantwortlich sind.
    • Erdbeeren enthalten besonders viel Vitamin C. Dieses fördert ebenfalls die Kollagen-Produktion im Körper. Kollagen gilt als eines der effektivsten Mittel gegen Falten.

    Eier

    Eier aus biologischer Freilandhaltung sind echte Hautschönheitswaffen! Sie enthalten diverse Aminosäuren, die das Bindegewebe stärken, und die Beauty-Vitamine A und E. Das im Ei enthaltene Selen ist ein antioxidatives Mineral, das die Geschmeidigkeit des Gewebes unterstützt und sogar vor Sonnenbrand schützen kann!

    Pflanzliche Öle

    • Pflanzenöle enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die sich lindernd auf Entzündungen im Körper auswirken.
    • Sonnenblumenöl, Distelöl und Walnussöl sind wichtige Linolsäure-Lieferanten. Eine mangelhafte Versorgung mit Linol- und Linolensäuren kann zu trockener, roter und schuppiger Haut führen. Da Dein Körper diese Fettsäuren nicht selbst bilden kann, gehören hochwertige Pflanzenöle regelmäßig auf Deinen Speiseplan!

    Wasser

    Flasche Wasser in Glas geschüttet

    Gluck Gluck Gluck – Trinken nicht vergessen!


    Neben diesen Lebensmitteln braucht Deine Haut vor allem viel stilles Wasser. Mindestens zwei Liter pro Tag! Wasser ist der wichtigste Stoff, den Du täglich zu Dir nimmst. Es ist für chemische Reaktionen im Körper und Deinen Stoffwechsel einfach unverzichtbar! Wasser reinigt Deinen Körper und hilft Deiner Haut, schädliche Stoffe auszuscheiden. Als echtes Beauty-Elixier wirkt es einer Übersäuerung Deines Körpers entgegen und sorgt für Vitalität, Straffheit und Elastizität in der Haut.

    Lebensmittel, die Deiner Haut schaden

    Burger Pommes Ketchup Cola Menü lecker

    Fast Food vom Feinsten – aber was Deine Haut betrifft leider nicht vom Reinsten.


    Einige Lebensmittel haben auch einen negativen Effekt auf Deine Haut. Hier solltest Du vorsichtig sein, um Deinen hübschen Teint nicht unnötig zu gefährden.

    Das könnte Dich auch interessieren

    Zuckerhaltige Getränke

    Cola und andere Limonaden bestehen vor allem aus Industriezucker. Dieser führt in hohem Maße zu unreiner Haut und begünstigt die Hautalterung. Denn der Zucker beeinträchtigt Deine Verdauung, wodurch sich schlechte Bakterien im Magen ansammeln können! Du tust also nicht nur etwas für Deine schlanke Linie, sondern auch für Deinen Teint, wenn Du auf Zuckerbomben wie Limo und Cola verzichtest!

    Transfett-Säuren

    Diese Säuren entstehen bei der industriellen Teilhärtung von Pflanzenfetten. Eine Methode, die vor allem bei der Herstellung von Fast-Food-Gerichten verwendet wird. Angeblich können Transfett-Säuren sogar die Zerstörung der Zellmembranen begünstigen. Deshalb solltest Du möglichst keine Burger, Industrie-Backwaren und Fertigpizza zu Dir nehmen.

    Lebensmittel ohne Bio-Siegel

    Mann sprüht Pestizide ins Reisfeld

    Nachhilfe für Gemüse: Pestizide sind die Regel.

    • Obst- und Gemüsesorten aus nicht biologischem Anbau enthalten oft Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Fungizide und Wachse. Diese Stoffe können im Extremfall sogar Entzündungen in Deinem Körper hervorrufen.
    • Fleisch aus Massentierhaltungsbetrieben ist häufiger mit Antibiotika, Steroiden und Wachstumshormonen belastet. Diese Medikamente nimmt Dein Körper dann beim Verzehr des Fleisches mit auf. Das Ergebnis ist schnell eines unreinen Hautbild.
    • Ähnlich ist es bei Milchprodukten. Denn auch Kühe bekommen Hormone gefüttert, die die Milchproduktion steigern sollen. Das führt zu einem erhöhten Östrogenspiegel, der Akne begünstigt (bei Dir, nicht bei der Kuh).

    Zuviel Koffein

    Wenn Du mehr als zwei Tassen Kaffee am Tag trinkst, schüttet Dein Körper das Stresshormon Cortisol aus. Ein erhöhter Cortisol-Wert führt zu beschleunigter Hautalterung und dünner Haut. Außerdem entzieht Kaffee Deiner Haut Wasser und belastet sie dadurch unnötig.

    Geschmacksverstärker, Süßstoffe und Aromen

    Tiefkühl Regal beleuchtet

    Fertigessen hat oft Zutatenlisten lang wie ein Roman.


    Vor allem in Fertigprodukten sind diese Stoffe vermehrt zu finden. Dabei enthalten sie keinerlei Nährstoffe und könne sogar Allergien und Entzündungen auslösen. Wenn Du Deiner Haut etwas Gutes tun möchtest, solltest Du – getreu der Gymondo Ernährungs-Philosophie – möglichst frische Lebensmittel verwenden.

    Sport und gesunde Ernährung sind Wellness für Deine Haut

    Mit dem Bauch Beine Po Programm von Gymondo straffst und festigst Du gezielt die Haut an Deinen Problemzonen: Für einen flachen Bauch, straffe Beine und einen knackigen Po. Ein professioneller Ernährungsplan mit gesunden, natürlichen Lebensmitteln sorgt dafür, dass Du Deine Ziele noch schneller erreichst!
    ICH WILL EINEN STRAFFEN KÖRPER!

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

    Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
    GYMONDO Magazin