JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Abnehmen ohne schlaffe Haut zu bekommen

Abnehmen ist nicht gleich Abnehmen. Es geht nicht nur darum, möglichst viele Kilos zu verlieren, sondern darum, danach auch eine tolle Figur zu haben. Deiner Haut solltest Du dabei viel Aufmerksamkeit schenken. Wir zeigen Dir, wie Du beim Abnehmen schlaffe Haut verhinderst und dein Bindegewebe stärkst.
Frau mit Maßband am Oberschenkel

Eine gute Figur kommt nicht von Diät allein!

Beim Abnehmen gilt: Langsamer ist besser. Crash-Diäten funktionieren einfach nicht, jedenfalls nicht dauerhaft. Erstens stellt sich Dein Körper beim langsamen Abnehmen schrittweise auf eine neue Ernährung ein, und zweitens verliert Deine Haut weniger an Spannung – es bilden sich keine unschönen Hautlappen oder Dellen. Und noch eines solltest Du Dir vor Augen führen: Ohne das nötige Bewegungs- und Beautyprogramm bringt keine Diät etwas.

Die Trias aus viel Bewegung, täglicher Pflege und bewusster Ernährung führt dagegen definitiv zu einer schönen Körperkontur und straffer Haut:

Auch interessant

1. Bewegung:

Wer sich viel bewegt, wird belohnt: Grundlage für eine straffe Haut und einen Körper ohne Cellulite ist eine gute Durchblutung. Viel frische Luft und Bewegung kurbeln die Durchblutung und den Stoffwechsel an.

Du solltest immer mal wieder Treppen steigen statt den Aufzug zu nehmen und viel draußen spazieren gehen, auch wenn es nur jeden Tag die 15 Minuten zur Arbeit und wieder zurück sind. Fahre vor allem von Frühling bis Herbst öfters mal mit dem Fahrrad zu Arbeit und Verabredungen und mach mindestens zwei Mal in der Woche ein intensives Ausdauer- oder Krafttraining. Wichtig ist, dass das Bindegewebe in Bewegung bleibt und regelmäßig gefordert wird. Schwimmen, Nordic Walking, Fahrrad fahren und Tanzen sind hinsichtlich straffer Haut sehr effektiv.

2. Pflege:

Die richtige Körperpflege kann Wunder wirken, wenn es darum geht, die Körperkonturen während des Abnehmens zu glätten. Sie ist nach viel Bewegung die zweitwichtigste Komponente für straffe Haut. Schön gepflegte Haut sieht immer gleich straffer und attraktiver aus als ungepflegte. Cremes, Peelings und Massagen können die Effekte durch Bewegung und eine ausgewogene Ernährung positiv unterstützen.

  • Eincremen:

    Tägliches Eincremen – möglichst morgends und abends – hilft, auch gegen spezielle Anti-Cellulite-Bodylotions ist nichts einzuwenden. Die zaubern die Orangenhaut zwar nicht immer gleich weg, pflegen aber die Oberfläche und täuschen somit straffe Haut vor. Cremes mit Glanzpartikeln täuschen ebenfalls eine ebenmäßige Oberfläche vor.

  • Massage:

    Wer täglich Beine, Hüfte und Bauch massiert, bringt den Stoffwechsel der Haut in Schwung. Massagen kurbeln einerseits die Durchblutung an und sorgen andererseits dafür, dass die Fettverbrennung aktiviert wird.

  • Körperpeelings:

    Körperpeelings solltest Du in Dein Haut-Beauty-Programm unbedingt miteinbeziehen, gern auch jeden zweiten Tag unter der Dusche. Das sorgt für eine bessere Mikrozirkulation im Gewebe. Zugleich verschwinden alte Hornschüppchen von der Haut. Sie wirkt danach deutlich glatter und zarter.

  • Duschen:

    Abwechselndes Kalt-Warm-Duschen kann auch einen leicht straffenden Effekt haben, denn die Durchblutung und der Fettstoffwechsel werden durch den Hitze-Kälte-Reiz angeregt. Dusche Dich einfach dreimal hintereinander abwechselnd warm und kalt ab, schließe dabei immer mit kaltem Wasser ab.

3. Ernährung:

An dem Spruch „Schönheit kommt von innen“ ist insofern etwas Wahres dran, dass einige Nahrungsmittel wirklich dabei helfen können, Dein Hautbild zu verbessen und Dein Bindegewebe zu stärken. Natürlich wirkt es nur zusätzlich zu ausreichend Bewegung und Pflege. Manche andere Nahrungsmittel wirken besonders antioxidativ, ihre Wirkstoffe fangen freie Radikale ab, die für Mutationen im Körper verantwortlich sein können. Obst und Gemüse sind immer gut. Aber auch viel Trinken hält schlank. Besonders Wasser, ungesüßte Tees, Kokoswasser und frisch gepresste Säfte sind gut für’s Bindegewebe. Deinen Kaffee- und Alkoholkonsum solltest Du aber stark herunterfahren. Beide schwächen das Gewebe. Auch wichtig für den Alltag: Versuche so gut es geht, auf Salz, Zucker und Weißmehlprodukte zu verzichten. Denn diese sind für Wassereinlagerungen im Bindegewebe verantwortlich und können damit Dellen und Cellulite verstärken.
Gemüse

Powergemüse

Gemüse wie Spinat, Paprika, Brokkoli und Grünkohl enthält unglaublich viel Vitamin C pro 100 Gramm, das zu den natürlichen Antioxidantien gehört. Als Antioxidans schaltet Vitamin C aggressive freie Radikale aus, die im Körper entstehen und für Mutationen sorgen können. Paprika stärkt das Bindegewebe und schützt vor früher Hautalterung. Sulforaphan und die Aminosäure Cystein im Brokkoli sorgen für einen Anti-Aging-Effekt. Grünkohl ist wie alle Kohlsorten reich an Vitaminen und ein ideales Diät-Food, denn egal welcher Kohl es ist, mehr als 50 Kilokalorien pro 100 Gramm hat keiner, dafür aber viele sättigende Ballaststoffe und Wasser.
Beeren

Dunkle Beeren

Dunklen Beeren wie Johannisbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Preiselbeeren wird eine antioxidative Wirkung nachgesagt, das heißt, in ihnen enthaltene Wirkstoffe schützen die Zellen vor freien Radikalen. Die Beeren enthalten viel Vitamin C und Anthocyane. Damit schützen sie vor frühzeitiger Alterung, beugen kleinen Fältchen vor und straffen die Haut.

Braune Dinkelkörner und gelbe Hirsekörner

Dinkel & Hirse

Dinkel und Hirse kennst Du bestimmt, aber isst es nicht wirklich oft. Dabei sind sie sehr gut für Haut, Nägel und Haar. In Dinkel stecken mehr Mineralien, Spurenelementen und Vitamine als in Weizen. Sein hochwertiges Eiweiß und Kieselsäure straffen das Bindegewebe und sorgen dafür, dass die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut erhalten bleiben. Die in der Hirse enthaltenen Vitamine, das Silizium und Eisen wirken einer schlaffen Haut entgegen.

Inas Erfolgsgeschichte: Mit Gymondo hat Ina in 9 Monaten 35 Kg abgenommen und fühlt sich jetzt besser als je zuvor! Fühl auch Du Dich wieder wohl in Deinem Körper
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, durchschnittlich: 4,36 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. Astrid W.

    Seite ist ganz prima. Hab ich als Lesezeichen eingestellt. Man kann immer mal reingehen und wird erinnert was man machen sollte um die Figur zu pflegen

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin