Gymondo Magazin

Gesund essen unterwegs – schnell & unkompliziert

Wer kennt das nicht: Wir hetzen von einem Termin zum nächsten, sind in der Stadt shoppen oder haben einen besonders langen Arbeitstag. Wenn dann der große Hunger aufkommt, greifen wir schnell zur Tüte Pommes, zum Schokocroissant oder zum Sandwich mit Mayo. Und dahin sind sie wieder – die guten Vorsätze, sich endlich gesund und ausgewogen zu ernähren.

In einem stressigen Alltag wird eine gesunde Ernährung schnell zur Herausforderung. Mit einem ausgeklügelten Plan und einem guten System muss das aber nicht sein. Wir erklären dir, wie du es schaffst, trotz stressigem Alltag an deinen Vorsätzen festzuhalten.

Burger essen: emotionaler Hunger
Unterwegs Hunger? Finger weg von Fast Food, es geht auch anders.

Die besten Tipps fürs gesunde Essen unterwegs

Wer ständig auf dem Sprung ist, der greift beim Essen natürlich als erstes bei den Dingen zu, die überall zu bekommen sind. Leider sind das meist nicht die gesündesten – etwa ein Döner oder ein Stück Pizza, ein belegtes Brötchen oder ein Sandwich. Diese Dinge gibt es mittlerweile fast an jeder Ecke zu kaufen und funktionieren gut auf der Hand. Doch gesund und kalorienarm geht anders. Da muss ein Plan her, wie du dich trotz stressigem Alltag gesund ernährst. Wir haben die besten Tipps für dich.

1. Habe stets einen gesunden Snack bei dir

Du wirst immer wieder in die Situation kommen, wo du unterwegs bist und dich der Hunger plötzlich überfällt. Für diese Situationen musst du dich daher wappnen, sonst ist der Griff zur Pommestüte die logische Konsequenz. Am besten eignet sich hier frisches Obst. Aber auch Nüsse, selbst gebackenes Bananenbrot oder Fitnessriegel sind als Snack bestens geeignet.

banane-smoothie
Fitness Snack to go! Einfacher geht´s nicht.


2. Meal Prep – nicht nur Trend, sondern Einstellung

Meal Prep ist das Trendwort schlechthin in Ernährungskreisen. Und das nicht umsonst. Dieser Food-Trend hilft dir, dich täglich gesund zu ernähren und minimiert dabei sogar den Aufwand für die Vorbereitung des Essens.

Und so funktioniert’s: Anstatt die frisch eingekauften Lebensmittel im Kühlschrank zu horten, werden sie gleich nach dem Einkauf verarbeitet und portionsweise in Einmachgläser oder Tupperdosen verpackt. Du hast den Kochaufwand also nur einmal, kannst dein Essen aber über die ganze Woche verteilt genießen. Das spart nicht nur Zeit, sondern garantiert auch Kalorien. Denn die praktische Tupperdose kannst du ganz einfach mit an die Arbeit nehmen und sparst dir somit den Gang zur nächsten Dönerbude.

No waste Buddha Box
Fitness Food für unterwegs in der Box. Bunt und lecker!

3. Iss lieber mal nichts als etwas Ungesundes

Die Vorteile vom Fasten sind nicht von der Hand zu weisen: Es hilft gegen Entzündungen im Körper und die Zellen haben Zeit, sich zu regenerieren. Damit ist der Verzicht auf Nahrung viel mehr als ein Diät oder ein Trend. Es geht darum, den Körper zu entgiften und ihm Zeit zu geben, sich zu erholen. Selbst eine Fasteneinheit von 16 Stunden bringt diese Vorteile mit sich. Intermittent Fasting nennt sich das.

Manchmal ist es einfach besser, eine Mahlzeit ausfallen zu lassen, als zu etwas Ungesundem zu greifen. Mit dem Intermittent Fasting kann man seine Essenszeiten von acht Stunden wunderbar auf den Zeitraum legen, in dem man sein Essen voll und ganz unter Kontrolle hat. Die restlichen 16 Stunden wird gefastet.

Intervallfasten
Lieber nichts essen, als Bullshit. Intervallfasten ist ganz einfach.

4. Überlege dir vor dem Restaurantbesuch, was du essen möchtest

Es ist doch ganz klar: Du hast einen riesigen Kohldampf und ein Blick in die Speisekarte reicht, um dich zu Pizza, Pasta & Co. zu verführen. Wenn der Magen knurrt werden die guten Vorsätze schließlich schnell über Bord geworfen. Daher solltest du dir bereits vor dem Restaurantbesuch im Klaren sein, was du essen möchtest. Als Hauptgang eignet sich immer eine proteinreiche Variante in Form von Fisch oder Geflügel. Manchmal ist es außerdem eine gute Ideen, statt eines Hauptgangs zwei kleine Vorspeisen zu kombinieren.

Mann und Frau essen im Restaurant
Leckeres Essen zu zweit und kein schlechtes Gewissen

Kein Stress…

Ob es nun die gesunde Alternative oder doch das schnelle Brötchen zwischendurch ist – fürs Essen solltest du dir Zeit nehmen. Denn nur so “hörst” du, wenn dir dein Körper sagt, dass er satt ist. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn du zur ungesunden Variante gegriffen hast. Anstatt das Brötchen also schnell während des Sprints zur Bahn zu essen, solltest du dich lieber ein paar Minuten auf die nächste Bank setzen und es in Ruhe verzehren.

Ist dir ein gesunder Lebensstil wichtig? Dann wird dir Gymondo sicherlich gefallen. Hier findest du abwechslungsreiche Workouts und tolle Rezepte, die sich wunderbar vorbereiten lassen. So kommst du unterwegs gar nicht erst in Versuchung! Starte jetzt deine kostenlose Probewoche bei Gymondo!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Liesa Huppertz

Liesa liebt einen guten Mix aus entspannendem Yoga und schweißtreibenden Workouts. Sie ist Fitness- und Ernährungsexpertin und hilft dir mit Tipps und Tricks rund um die Themen Bodyweight-Workout, Ernährung und Motivation fit und gesund zu bleiben. Schau doch mal auf ihrem Blog vorbei.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!