GYMONDO Magazin

Grüner Tee: 5 Gründe, warum er so gesund ist!

Jetzt, wo es von Tag zu Tag kälter und schon früh dunkel wird, ist Tee das ideale Getränk. Denn was ist schon gemütlicher, als ein heißes Getränk und eine kuschelige Decke an kalten Wintertagen. Ein Tee allerdings ist besonders empfehlenswert: Grüntee. Dieser stärkt nicht nur das Immunsystem, er hilft uns außerdem, unsere lästigen Pölsterchen schneller loszuwerden und ist darüber hinaus gut für die Zähne. Und das sind längst nicht alle Benefits, die das Wundergetränk aus China mit sich bringt. Also, gieß dir einen leckeren Grüntee ein und staune über diese fünf Wirkungen.

grüner Tee
Grüner Tee ist super gesund, ein echtes Fitness Getränk

1. Mit grünem Tee lebst Du länger

Eine japanische Langzeitstudie belegt, dass ein erhöhter Konsum von grünem Tee die Lebenserwartung steigert. Elf Jahre lang wurden Daten von mehr als 40.000 gesunden Menschen zwischen 40 und 79 Jahren gesammelt. Bei fünf Tassen Tee war die Sterblichkeit um Sage und Schreibe 16 Prozent geringer.

Dies war sogar noch gravierender im Fall von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Todesfolge, wo die Sterblichkeit um 26 Prozent sank. Teetrinkerinnen profitierten sogar noch stärker: Ihre Schlaganfall- und Herzinfarktquote sank um 31 Prozent.

2. Grüner Tee hilft Deiner Figur auf die Sprünge

grüner Tee
grüner Tee – gesund und lecker

Eine Studie der Health Care Product Research Laboratories belegt, dass die im Grüntee enthaltenen Catechine die Speicherung von Fett in Körper und Leber hemmen.

Darüber hinaus regen sie die Wärmebildung in den Zellen an, wofür der Körper Energie aufbringen muss. Dies wiederum führt zu einem höheren Kalorienverbrauch. Dieser Prozess funktioniert übrigens am Besten, wenn Du zu jeder Mahlzeit zwei Tassen Tee trinkst.

3. Du schützt Deine Haut

Auch für Deine Haut ist der Genuss von grünem Tee lohnenswert. Dass zu viel Sonne nicht gut ist für die Haut, ist keine Neuigkeit. Die gefährliche UV-Strahlung schädigt Zellen in Deiner Haut und lässt sie vorzeitig altern und schlaff und kraftlos wirken. Grüner Tee verhilft ihr zu mehr Widerstandsfähigkeit.

Forscher fanden außerdem heraus, dass die im Tee enthaltenen Polyphenole die Haut beim Sonnenbaden schützen können, da sie als Radikalfänger wirken.

4. Mit grünem Tee beugst Du Krebs vor

grüner Tee
Einfach entspannen mit einer Tasse grüner Tee

Grünem Tee wird außerdem eine präventive Wirkung bei Krebs nachgesagt. Im Tee enthaltene Antioxidantien fangen freie Radikale ab und binden schädliche Abbauprodukte an sich, wodurch diese außer Gefecht gesetzt werden. Auch die Tee-eigenen Gerbstoffe tragen zu der krebsvorbeugenden Wirkung bei.

Eine über 15 Jahre angelegte schwedische Studie mit 61.000 Teilnehmern lässt außerdem vermuten, dass grüner Tee das Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken vermindert. Insbesondere durch das Epigallokatechingallat (EGCG) wird offenbar der körpereigene Krebsschutz aktiviert, indem es ein Körperenzym zum Einsatz bringt, welches die krebserregenden Stoffe in den Zellen unschädlich macht. Zahlreiche Studien legen außerdem nahe, dass Grüntee vor Magen-, Darm- und Brustkrebs schützen kann.

5. Grüner Tee sorgt für gesunde Zähne

Lächelnde Frau mit Teetasse
Grüner Tee ist gut gegen Karies

Grüntee wirkt antibakteriell, wodurch er vor Karies schützt. Kariesbakterien werden durch spezielle Teepolyphenole (aromatische Verbindungen) abgetötet.

Die im Tee enthaltenen Stoffe verhindern außerdem die Bildung von Plaque, welcher häufig der Auslöser für Schäden in den Zähnen ist. Durch das Enzym Glycosyltranferase wird im Mundraum vorhandener Zucker in eine klebrige Substanz verwandelt, welche die Basis für Plaque ist. Die im Tee enthaltenen Polyphenole helfen dabei, dieses Enzym zu hemmen und somit die Umwandlung von Zucker in eine klebrige Masse zu verhindern. Grüner Tee hilft somit dabei, die Plaquebildung im Keim zu ersticken und dich vor schmerzhaften Löchern in den Zähnen zu bewahren.

Tipps für die richtige Zubereitung:

Grüner Tee
Grüner Tee – die richtige Zubereitung zählt

Beim Aufgießen von grünem Tee sollte das Wasser eine Temperatur von höchstens 90 °C haben, da zu heißes Wasser den Tee  bitter macht. Kälter als 50 °C sollte das Wasser auch nicht sein, sonst können die Inhaltsstoffe nicht optimal in dem Aufguss gelöst werden. Für viele Sorten ist 70 °C die richtige Temperatur. Du kannst grünen Tee gerne mehrfach aufgießen. Dabei ist zu beachten, dass du heißeres Wasser benutzt und dafür die Ziehzeit verkürzt.

Hat Dich dieser Artikel inspiriert, Deinem Körper mit grünem Tee etwas Gutes zu tun? Vielleicht hat Dich sogar der Ehrgeiz gepackt und Du willst noch gesünder leben? Ich sage nur: Sport! Denn Sport und eine gesunde Ernährung gehen bekanntlich Hand in Hand. Starte daher noch heute Deine 7-tägige Probewoche bei Gymondo und beginne jetzt Deinen Wandel zu einem gesünderen Lifestyle!

JETZT GYMONDO GRATIS STARTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Liesa Huppertz

Liesa liebt einen guten Mix aus entspannendem Yoga und schweißtreibenden Workouts. Sie ist Fitness- und Ernährungsexpertin und hilft dir mit Tipps und Tricks rund um die Themen Bodyweight-Workout, Ernährung und Motivation fit und gesund zu bleiben. Schau doch mal auf ihrem Blog vorbei.

Kommentar schreiben

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!