JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Günstige Low Carb Ernährung: So geht’s

Brot, Nudeln, Kartoffeln und andere Beilagen machen satt und sind günstig. Bei einer Low Carb Ernährung musst Du auf diese Kohlenhydrat-Quellen leider verzichten. Trotzdem brauchst Du keinen Kredit aufnehmen, um Deinen Avocado-Konsum zu finanzieren 😉 Hier sind ein paar einfache Tipps, mit denen Deine Low Carb Ernährung gesund und günstig wird.

Guenstiger Low Carb Salat

Low Carb: Das darfst Du essen

Bei einer Low Carb Ernährung isst Du weniger Kohlenhydrate (Carbs). Stattdessen kommen viele Proteinquellen, Grünzeug, Obst und Nüsse auf den Tisch. Statt mit Carbs deckst Du Deinen Kalorienbedarf mit Gemüse, Proteinen und gesunden Fetten. Wenn Du Dich mit Low Carb noch nicht so gut auskennst, schau Dir doch mal Caros Artikel zum Thema an.

8 Tipps für eine günstige Low Carb Ernährung

1. Kauf Tiefkühl-Gemüse

Gemüse ist Deine neue Sättigungsbeilage und ersetzt jetzt Brot, Reis & Co. Um etwas Geld zu sparen, kannst Du Dein Grünzeug getrost aus der Tiefkühltruhe kaufen. Die Lebensmittel werden direkt nach der Ernte tiefgefroren, so bleiben mehr Vitamine erhalten als beim vermeintlich “frischen” Gemüse.

2. Ernähre Dich saisonal

Saisonales Gemüse ist fast immer günstiger. Dein Vorteil: Du sparst nicht nur Geld, sondern ernährst Dich auch automatisch abwechslungsreich.

3. Günstige Proteinquellen

Fisch und Fleisch reißen schnell eine große Lücke in Dein Monatsbudget. Besonders wenn Du gesund abnehmen willst, ist es aber wichtig, Deinen Eiweißbedarf zu decken. Falls am Ende des Gelds noch jede Menge Monat über ist, halte Dich an diese kleine Liste mit preiswerten Proteinquellen:

  • Eier (am besten Bio)
  • Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft)
  • Hüttenkäse/körniger Frischkäse
  • Sojabohnen
  • Magerquark
  • fettarme Milchprodukte
  • Kidneybohnen
  • Tofu

4. Selber Kochen spart Geld

Wenn Du Dich günstig ernähren willst, kommst Du ums Kochen nicht herum. Wenn Du alle Deine Mahlzeiten zuhause vorbereitest, kannst Du eine ganze Menge sparen. Weiterer Vorteil: wer selber kocht, weiß was drinsteckt!

Schau Dir am besten mal Julias Artikel zum Meal Prep an. Hier erfährst Du, wie Du mit wenig Zeitaufwand und viel kreativer Freiheit vorkochen kannst.

5. Plane Deinen Großeinkauf

Mach einmal pro Woche einen großen Einkauf und plane vorher, was Du brauchst. Informiere Dich im Prospekt oder online, welche Lebensmittel gerade im Angebot sind. So vermeidest Du spontane Lustkäufe.

6. Lass Dich nicht veräppeln

Superfoods, Detox Smoothies und spezielle Low Carb Produkte sind nichts weiter als Marketing-Gewäsch. Fakt ist: Du kannst Dich auch mit ganz normalen Produkten super gesund ernähren. Lebensmittel wie einheimisches Gemüse, Milchprodukte oder Eier sind keinen Deut schlechter als Superfoods oder Markenprodukte.

Gesund essen mit GYMONDO

Du liebst gesunde Ernährung und gutes Essen? In der GYMONDO Rezepte Datenbank findest Du 1.000 leckere und gesunde Low Carb Rezepte. Teste es jetzt eine Woche kostenlos!

GYMONDO JETZT TESTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, durchschnittlich: 4,80 von 5)
Loading...

Judith Huesmann

Kommentare

  1. Macs Coops

    Low Carb ist in der Tat eine super Möglichkeit, um abzunehmen ohne zu darben. Aber gleichzeitig sehe ich im Bekanntenkreis, dass so noch viel mehr Fleisch gegessen wird wie schon vorher und frage mich immer, ob es vor dem Hintergrund der Probleme bei der Massentierhaltung nicht bessere Möglichkeiten gibt, sich gesund und „light“ zu ernähren

    • Judith

      Hey Macs Coop, danke für Deinen Kommentar. In der Tat ist der höhere Fleischkonsum häufig ein unerwünschtes Nebenprodukt der Low Carb Ernährung. Das ist natürlich problematisch, weshalb wir bewusst in diesem Artikel auf alternative Eiweißquellen hingewiesen haben um aufzuzeigen, dass es eben auch anders geht.
      Du kannst den Artikel ja gerne mal an Deine Bekannten weiterschicken 🙂

      Sportliche Grüße
      Judith

    • Sarina

      Das denke ich auch immer, Macs Coops. Zumal man ja heute schon an der Generation 50+ sieht, wohin diese Unmengen an tierischen Produkten führen. Sie sind die ersten, die es sich leisten konnten, täglich Fleisch, Wurst, Eier und Sahne auf dem Tisch zu haben – und sind die ersten, die schon mit Mitte 50 schwer gesundheitliche Probleme haben, wie vorher die 80-jährigen.

  2. Lulola

    Schlechter Artikel. Bei Low Carb sollte man auf keinen Fall fettarm essen, sondern im Gegenteil sehr viel davon! Also viel fetten Fisch (z.B. Lachs), Käse, Butter, o.ä. Wenn man neben wenig Carbs auch noch wenig Fett isst, wird man diese Ernährungsform niemals durchhalten, da der Hunger zu groß wird. Daher nennt man diese Ernährungsform auch Low Carb High Fat (LCHF).

  3. Monika Sperl

    Ich bitte das Gymondo-Team, einmal irgendwo deutlich sichtbar und ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass bei der tragischen Nuklerkatastophe in Fukuschima radioaktives Wasser in den Pazifik geleitet wurde. Auf verschiedenen Internet-Seiten wird vor Thunfisch gewarnt, der im Pazifik gefischt wurde. Angeblich sind die folgenden Fanggebiete durch die nuklearen Katastrophen Fukushimas bisher radioaktiv kontaminiert:
    61 Nordwest-Pazifik
    67 Nordost-Pazifik
    71 Westlicher Zentralpazifik
    77 Östlicher Zentralpazifik
    81 Südwest-Pazifik
    87 Südost-Pazifik
    88 Antarktischer Pazifik
    Was bedeutet das für uns? Das bedeutet, dass man Produkte nicht mehr kaufen und schon gar nicht essen sollte, die aus den kontaminierten Fanggebieten stammen. Meine Empfehlung lautet: Thunfisch der Marke Followfish aus dem Fanggebiet 51 Westlicher Indischer Ozean, gefangen mit der Angelrute! Kaufen kann man diesen Thunfisch z.B. bei Allyouneed fresh! Sporliche Grüße und bleibt gesund!

  4. Monika Sperl

    Liebes Gymondo-Team, teilt doch über Eure Internet-Seiten einmal mit, dass die Leute beim Einkauf von Thunfisch ein bisschen aufpassen sollen. Bei der schrecklichen Katastrophe in Fukushima wurde radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik geleitet. Der Pazifik hat auf den Fischdosen bei der Angabe der Fangregion die Nummern (FAO) 61, 67, 71, 77, 81, 87 und 88. Mein Tipp lautet: Kauft Thunfisch der Marke Followfish. Damit unterstützt Ihr auch noch den händischen Fischfang per Angel! Der Fisch kommt aus dem Indischen Ozean und wir können ihn z.B. bei Allyouneed fresh bequem über Internet bestellen.
    Sportliche Grüße und bleibt gesund! Eure Monika

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin