JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Die Königin der Südfrüchte: die Ananas

Geviertelte Ananasscheiben auf einem Holzbrett

Ananas ist gut für’s Innere, aber auch für’s Äußere

Das Wichtigste in Kürze:

  • Angeblich hat die Verbreitung der Ananas in Europa etwas mit den Entdeckungsfahrten des Christoph Columbus zu tun.
  • Das Fruchtfleisch der Ananas ist nicht immer gelb. Es gibt auch Früchte, die grünes Fruchtfleisch haben.
  • Der Ananas sagt man heilsame Kräfte nach: Sie soll gut gegen Depressionen sein und sogar Krebszellen am Wachstum hindern.
  • Wie Du sie ungeachtet dessen in einen gesunden Ernährungsplan einbindest, lernst Du bei Gymondo!

Wissenswertes über Ananas

Die Ananas stammt aus Südamerika und ist dort in Paraguay und Südbrasilien zu Hause. Von dort aus verbreitete sie sich weiter nach Zentralamerika und auf die Westindischen Inseln. Dort soll Christoph Kolumbus 1493 auf Guadeloupe von den Inselbewohnern eine Ananas als Begrüßungsgeschenk überreicht bekommen haben. Anschließend sorgten die Portugiesen dafür, dass sich die Ananas auf der ganzen Welt verbreitete. Die Spanier nannten sie Pina wegen ihrer Ähnlichkeit mit einem Pinienzapfen. Die Engländer hängten dann noch das Wort Apple daran, um zu verdeutlichen, dass es eine essbare Frucht ist. Heute wird der Pineapple aus vielen karibischen und afrikanischen Ländern nach Europa exportiert.

Woran man die Reife der Ananas erkennt

Im Gegensatz zu den meisten anderen Früchten, reift die Ananas nach der Ernte nicht mehr nach. Sie wird also reif geerntet und muss bald danach verzehrt werden, bevor die Blätter verwelken und die Frucht verdirbt. Da es in unseren Zeiten möglich ist, die Früchte mit dem Flugzeug aus ihren exotischen Anbaugebieten nach Europa zu bringen, können in den Verkaufsstellen frische Früchte angeboten werden. Eine Ananas kann auch reif sein, wenn ihr Fruchtfleisch grün ist, denn wenn Sie in der Nähe des Äquators wächst, wo zwischen Tag und Nacht die Temperaturunterschiede sehr gering sind, bauen die Pflanzen weniger Chlorophyll ab und bleiben grün. Ansonsten erkennt man ihre Reife an der Frische der Blätter, am angenehm fruchtigen Geruch, an der glänzenden Schale und daran, dass Sie keine weichen Stellen hat. Die Schale der reifen Ananas kann je nach Sorte grün, gelb, orangegelb oder rötlich aussehen.

Die Ananas als Naturheilmittel, das reich an Vitalstoffen ist

Das könnte Dich auch interessieren

Pro 100 Gramm enthält die Ananas nur etwa 56 Kalorien. Nicht nur deshalb ist sie für eine gesunde Ernährung bestens geeignet. In ihr kommen außer Vitamin E und Biotin alle bekannten Vitamine vor. Darüber hinaus liefert sie 16 wichtige Mineralstoffe, darunter Eisen, Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Jod und Zink. Die Anti-Oxidantien Selen, Vitamin C und Betakarotin sind ebenfalls enthalten. Weitere Inhaltsstoffe der Ananas sind Vanillin und der Neurotransmitter Serotonin sowie dessen Vorstufe Tryptophan. Serotonin ist ein Botenstoff im Gehirn. Er ist für die Übermittlung des Gefühls von guter Stimmung und Zufriedenheit verantwortlich.

Das Ananasfruchtfleisch hat einen frischen, süßsäuerlichen Geschmack mit einer leicht blumig-exotischen Note. Deshalb ist sie auch einzeln verzehrt schon ein Genuss. Darüber hinaus lassen sich mit Ananas eine Reihe delikater Köstlichkeiten anrichten, die nicht nur schmackhaft und herrlich erfrischend sind, sondern auch einen hohen physiologischen Nährwert haben. Die vielen enthaltenen Vitamine, Mineralien und Enzyme machen sie zu einem vitalisierenden Heilmittel der besonderen Art.
Das Enzym Bromelain senkt den Blutdruck, wirkt blutreinigend und fördert die Verdauung, weil es Eiweißrückstände im Darm und Gefäßablagerungen in den Arterien auflöst. Gemeinsam mit dem ebenfalls in ihr enthaltenen Wirkstoff Zink ist Bromelain sogar gegen Darmparasiten wirksam. Die verbesserte Durchblutung trägt wiederum zur Aktivierung der Keimdrüsen und damit der Libido bei. Bei Frauen werden zudem Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden gelindert. Gemeinsam mit den ebenfalls in der Ananas enthaltenen Enzymen Ananase und Peroxidase bekämpft Bromelain das Krebszellenwachstum und verhindert die Metastasenbildung. Darüber hinaus helfen die Inhaltsstoffe bei Blasenbeschwerden, Nierenentzündungen, Nierensteinen, Skorbut, Halsschmerzen Scharlach und Venenerkrankungen.

Ananassaft in einem Glas, dahinter eine aufgeschnittene Ananas

Ananas – pur immer noch am besten


Da Bromelain beim Kochen und starken Erwärmen zerstört wird, ist er nur in frischen Früchten enthalten und nicht in industriell hergestellten Säften oder in Dosenananas. Wenn Du Dir also mit einer Ananas etwas Gutes tun möchtest, dann musst Du sie als Frucht im Supermarkt oder frisch in Scheiben geschnitten aus dem Kühlregal holen.

Nicht nur auf der physischen, sondern auch auf der psychischen Ebene kann die Frucht kleine Wunder bewirken. Die in der Frucht enthaltenen Aminosäuren Serotonin und Tryptophan wirken bei Depressionen, Konzentrationsschwäche und Antriebsschwäche als Stimmungsaufheller. Abends kann Ananas sogar ein idealer Einschlafhelfer sein, weil das Serotonin dann vom Körper in das Schlafhormon Melatonin verwandelt wird. Die enthaltenen Wirkstoffe beugen Müdigkeit, Unruhezuständen, Kopfschmerzen und auch Muskelkrämpfen vor. Die 16 verschiedenen Mineralstoffe, die stark basisch wirken, schützen vor Übersäuerung und verhindern, dass Du schnell „sauer“ bist. Darüber hinaus unterstützt die Jodzufuhr das Denken. Auch Zink erhält die geistige Leistung und reduziert Stressauswirkungen. Calcium ist ein Nervenstärker und wirkt ebenfalls gegen Stress, denn es entspannt und beruhigt. Das ebenfalls in der Ananas enthaltene Eisen fördert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Magnesium wirkt antidepressiv und lindert Nervosität und Ängste.

Ananas als Schönheitsmittel

Ananas weckt nicht nur die Lebensgeister, sondern ist auch ein wirkungsvolles Schönheitsmittel. Beispielsweise sorgt Ananas für gesundes, glänzendes Haar. Bei äußerer Anwendung hellt sie Sonnen- und Altersflecken auf. Zudem glättet die Fruchtsäure in Zusammenwirkung mit den anderen Ananas-Inhaltsstoffen die Haut und löst abgestorbene Hautzellen.

Wie man an das Fruchtfleisch der Ananas gelangt

Um an das meist hellgelbe bis goldgelbe Fruchtfleisch zu gelangen, das sich unter den holzigen Segmenten der Ananasschale befindet, kannst Du einen speziellen Ananas-Schäler verwenden. Wenn ein solches Gerät gerade nicht zur Hand ist, kann sie auch mit einem scharfen Küchenmesser aufgeschnitten werden. Bewährt hat sich folgende Vorgehensweise:

  1. Strunk und Blütenansatz abschneiden
  2. Die Ananas hochkant auf eine der beiden flachen Schneideflächen stellen und einmal längs durchschneiden.
  3. Die beiden Hälften von der Fruchtseite her noch einmal halbieren, sodass die Frucht geviertelt ist.
  4. Von jedem Viertel einzeln die Schale abschneiden. Erst von oben bis zur Mitte, dann das Viertel drehen und vom anderen Ende bis zur Mitte schneiden.
  5. Das Fruchtfleisch ist nun von der Schale gelöst und kann nun verzehrt oder zur Zubereitung verschiedener Leckereien verwendet werden.

Mit natürlichen Lebensmitteln zur Bikini-Figur

Wir bei Gymondo setzen auf natürliche Lebensmittel aus einer Zutat. Im Bikini Programm gibt es einen Mix aus gesunder Ernährung und regelmäßigen Workouts, der Dich in 6 Wochen fit für den Strand macht.
BIKINI BODY PROGRAMM JETZT KOSTENLOS TESTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin