JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Vermeide diese 10 Fehler, wenn Du zugenommen hast

Du hast ein paar Kilos zugenommen? Das passiert jedem mal, kein Grund zur Panik. Das Ziel ist trotzdem klar: Weg mit dem Speck! Es gibt tausend Dinge, die Du tun kannst, um die frischen Pfunde wieder purzeln zu lassen. Jeder hat irgendein Geheimrezept und Goldene Regeln, wir bei Gymondo halten es zum Beispiel mit Sport und gesunder Ernährung. Statt Dir zu erzählen, was Du alles tun kannst, zeige ich Dir heute 10 Fehler, die Du besser nicht machen solltest.
Jeans passt nicht mehr

Wenn Du plötzlich ein paar Kilo mehr auf den Rippen hast, wird die Jeans zum Erzfeind.

1. Du lässt Mahlzeiten aus

Die Idee ist verlockend: Ich lass einfach die nächsten Tage mein Frühstück weg, dann wird mein Bäuchlein schnell wieder kleiner. Spätestens zum Mittagessen übermannt Dich allerdings Dein rapide sinkender Blutzuckerspiegel, und Du gönnst Dir eine Extraportion. Achte deshalb darauf, dass Du auch bei einer Diät regelmäßige Mahlzeiten isst.

2. Du ärgerst Dich über Dich selbst

Du hast Dich mal wieder etwas gehen lassen und bist jetzt verständlicherweise etwas sauer auf Dich. Aber Frust und Wut sind schlechte Begleiter, also geh nicht zu hart mit Dir selbst ins Gericht. Akzeptiere Dein Gewicht und freu Dich einfach auf das, was du machst, um die Kilos wieder loszuwerden. Stay positive!

3. Du trainierst zu viel

Beim Training verbrennst Du Kalorien und bringst Deinen Stoffwechsel in Schwung. Regelmäßiger Sport hilft ungemein beim Abnehmen. Feine Sache, dann lauf doch einfach jeden Tag einen Marathon, das verbraucht mehrere tausend Kalorien! Dieser Tipp ist natürlich Blödsinn und endet wahrscheinlich in fünf Wochen in einen gar nicht kuscheligen Muskelkater. Es ist wichtig, dass Du Dich zu Beginn nicht übernimmst – dazu gehört auch der ein oder andere Ruhetag, um den Akku wieder aufzuladen. Fang langsam an und trainiere regelmäßig, so vermeidest Du Muskelkater und Verletzungen.

4. Du trainierst zu wenig

Sport und gesundes Essen sind eine unschlagbare Kombination. Lass Dein Sportprogramm auf keinen Fall ausfallen und häng Dich rein. Es sollte nicht wehtun, aber ordentlich schwitzen darfst Du schon. Besonders Mädels haben oft Angst, dass sie durch regelmäßiges Training zu weiblichen Muskelbergen werden und maskulin wirken. Sofern Du keine Anabolika schluckst, muss Dir das aber keine Sorgen machen: Die aufgebaute Muskelmasse ist dichter und hat weniger Volumen als Körperfett. Außerdem verbrauchen Deine neuen Muckis mehr Energie und unterstützen so das Abnehmen.

Deine Waage solltest Du nicht belagern

Zu oft Wiegen ist tierisch dumm!

5. Du steigst ständig auf die Waage

Du und Deine Waage führen wahrscheinlich eine wechselhafte Beziehung – es ist kompliziert. Kein Grund also, ihr ständig auf’s Dach zu steigen. Abhängig von Uhrzeit, Trinkverhalten und Deinen Hormonen wiegst Du mal mehr, mal weniger. Zu häufiges Wiegen führt nur zu Stress und unvernünftigen Panik-Reaktionen. Versuch Dich höchstens einmal pro Woche zu wiegen, und zwar immer zur gleichen Zeit.

6. Du fällst auf auf Trend-Diäten rein

Diäten gibt es wie Sand am Meer, doch eines haben sie fast alle gemeinsam: Sie stellen Deine Ernährung um und versprechen schnelle Erfolge. Das Problem: Nach Ende der Abnehmkur kommt wieder das gleiche Essen wie vorher auf Deinen Tisch – es sei denn, Du willst Dein Leben lang Diät-Shakes und Kohlsuppe essen. Ehe Du Jo-Jo-Effekt sagen kannst, kommen die Kilos schon wieder zurück auf Deine Hüften. Nur wenn Du Deine Ernährung auf Dauer änderst, änderst Du auch Deine Figur. Unsere GYMONDO Ernährungsphilosophie setzt dabei auf natürliche Lebensmittel, viel Obst und Gemüse und natürlich leckere Rezepte.

7. Du hungerst

Gerade, wenn Du Gewicht verlieren willst, ist es wichtig, dass Du auf Deinen Körper hörst. Wenn Dein Magen unnachgiebig Nachschub einfordert, stell ihn mit einem kleinen Snack zufrieden. Hier findest Du z.B. 10 gesunde Snacks unter 100 Kalorien. Versuch regelmäßig zu essen und hör auf, wenn Du keinen Hunger mehr hast.

8. Du weinst dem Fast Food nach

Auch interessant

Burger, Pizza, Spaghetti Bolognese und Co.: Vielen Kalorienbomben musst Du erstmal Lebewohl sagen. Aber sei nicht traurig, es ist ja für einen guten Zweck. Freu Dich stattdessen auf die vielen tollen und gesunden Rezepte, die Dir bei Deinem Ziel helfen. Spätestens wenn Du Dich nach einiger Zeit spürbar besser fühlst, fällt das gar nicht mehr so schwer.

9. Du findest Dich mit der Situation ab

Klar, neue Pfunde sind immer doof. Das ist aber noch lange kein Grund, den Kopf hängen zu lassen und frustriert auf die Wampe zu starren. Setz Dir kleine Ziele und freu Dich über jeden Fortschritt, das motiviert Dich für den nächsten Schritt. Mit einer positiven Einstellungen schmeckt der Salat einfach besser und die Beine werden beim Sport gleich leichter. Wenn Du konsequent Sport machst und Dich gesund ernährst, kannst Du eigentlich gar nichts falsch machen.

10. Du machst Dich verrückt

Wie Du mittlerweile weißt, bringen Dich Panikreaktionen in aller Regel nicht weiter. Während manche von uns sich zu leicht mit neuen Situationen abfinden, geraten andere viel zu schnell in Stress. Aber wenn Du einen kühlen Kopf bewahrst und mit gesunder Ernährung und regelmäßigem Sport konsequent auf Dein zugehst, kannst Du es nicht verfehlen! Also bleib cool und bleib am Ball, auch wenn Dir mal der eine oder andere Ausrutscher passiert. Mit der GYMONDO Ernährung lernst Du, eine gesunde Ernährung ganz einfach in Deinen Alltag zu integrieren und so ohne Hunger abzunehmen.

Jessicas Erfolgsgeschichte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, durchschnittlich: 4,10 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin