JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Fenchel – Lebensmittel und Medikament in einem

Als Saft mit Birne, Rote Bete oder Möhre. Im Kartoffelpüree mit Kokosmilch und Kürbiskernen. Gebraten zu Fisch oder Fleisch. Bei diesen Kreationen kommt man doch ins Schwärmen. Was Fenchel noch alles kann, liest Du hier.

Fenchel in Knollenform

Fenchel – Mehr als nur ein Gemüse


Das Wichtigste in Kürze:

  • Lebensmittel und Medikament in einem: Dem Fenchel werden diverse heilende Kräfte zugeschrieben! Ein wahrer Alleskönner!
  • Schon 100 Gramm Fenchel decken 93% Deines täglichen Vitamin C und 98% Deines täglichen Vitamin A Bedarfs
  • Der hohe Magnesium-Gehalt macht Fenchel zum perfekten Begleiter für Sportler: Beugt Krämpfen und Muskelschmerzen vor!
  • Fenchel ist gut für die Haut, die Verdauung, das Immunsystem, den Blutdruck und die Gesundheit im allgemeinen
  • Mit Gymondo kannst Du Fenchel zu einem Teil Deiner gesunden Ernährung machen

Woher kommt Fenchel?

Schon vor 5000 Jahren wird die Verwendung von Fenchel in Mesopotamien, dem Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris, dokumentiert. Auch bei den alten Ägyptern war der noch nicht kultivierte Fenchel gut bekannt. Erst die Griechen erkannten sein großes Potential als Arzneipflanze. Die alten Griechen züchteten den Fenchel, verfeinerten so seine Wirkung und trugen ihn als Halskranz bei ihren religiösen Mysterienspielen. So huldigten sie diesem zu den ältesten Heilpflanzen der Welt zählendem Gemüse, das Vitalität und Erfolg verspricht.

Wann hat Fenchel Saison? Wann kann man ihn kaufen?

Fenchel zählt zu den Gewächsen der Doldenblütler und ist mit Kümmel, Anis und Dill verwandt. Die zweijährige Pflanze wird bis 200 Zentimeter hoch und hat leuchtende grüne und gefiederte Blätter. In den warmen Ländern des Mittelmeerraums reift er ganzjährig und wird dem Handel ohne Unterbrechung angeboten. Einheimischen Fenchel gibt es von Juli bis November.

Wie schmeckt Fenchel?

Die frischen Knollen vom Fenchel sind sehr aromatisch und schmecken süßlich. Mit ihrem würzigen Aroma erzeugen sie einen angenehmen intensiven Geschmack, der zudem warm und lieblich ist. Er schmeckt frisch und lässt bei der Zubereitung an Anis oder Dill denken. Fenchelsamen schmecken intensiv anisartig und bitter. Mit ihren ätherischen Ölen Fenchon und Anethol lassen sie einen würzigen Geschmack entstehen.

Wie wirken die Knollen auf die Gesundheit?

Das könnte Dich auch interessieren

Fenchel ist mit 494 Milligramm pro 100 Gramm besonders reich an Kalium und deckt damit ein Viertel des täglichen Bedarfs an diesem Mineralstoff ab. Kalium ist ein bedeutendes Mineral, das den Elektrolythaushalt aller menschlichen Zellen beeinflusst. Mit seiner Funktion, die Kontraktion der Muskulatur zu steuern, übernimmt Kalium die Aufgabe, Muskulatur aufzubauen und Ausdauer und Kraft dem Körper zur Verfügung zu stellen. So schützt der regelmäßige Genuss von Fenchel vor einer Kalium-Unterversorgung und wirkt zugleich stärkend auf den Herzmuskel.

Außergewöhnlich hoch ist außerdem die in Fenchel enthaltene Menge an Vitamin C. 100 Gramm versorgen den Körper mit 93 Milligramm Vitamin C und erfüllen somit 93% des täglichen Bedarfs an diesem lebenswichtigen Vitamin. Es ist gemeinsam mit den Vitaminen B3 und B6 an der Carnithinsynthese beteiligt und schützt den Körper von Muskelschwäche und Ermüdungserscheinungen und unterstützt mit seiner Kollagenbildung den Bewegungsapparat. Das Vitamin C im Fenchel wirkt im Körper antioxydativ, unterstützt ihn bei der Infektabwehr und bildet den Grundpfeiler einer gesunden Ernährung.

Die weiteren Inhaltsstoffe auf einen Blick

  • Der Doldenblütler enthält zudem hohe Mengen an Magnesium, welches den Körper vor Muskelkrämpfen beim Sport schützt und die Grundlage für eine notwendige Entspannung der Muskulatur bildet. So sichert Fenchel gleichzeitig den Leistungsfortschritt beim persönlichen Training.
  • 50% des Tagesbedarfs von Vitamin E werden allein von einer Fenchelknolle abgedeckt. Als Radikalfänger schützt Vitamin E vor aggressiven Krankheiten, stärkt die Muskeln und verbessert die Durchblutung in den Gefäßen.
  • Die Knollen dieser Heilpflanze beinhalten bis zu 95% des süßen Anethols und etwa 1 % des bitteren Fenchons. Ebenso sind fettreiche Öle und die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehörenden Flavonide zusätzlich enthalten. Die ätherischen Öle im Fenchel wirken entzündungshemmend, behindern Keime in ihrer Ausprägung und schützen vor Erkältungskrankheiten. Sie wirken wohltuend im Atmungsapparat und bei Verdauungsbeschwerden und entspannend und krampflösend im gesamten Körper.
  • 100 g Fenchel enthalten fast 98% des täglichen Bedarfs an Vitamin A, das außerordentlich wichtig für Stoffwechsel, Augen und Haut ist.
  • Weitere Inhaltsstoffe sind Calcium und das wichtige Vitamin K. Zu den gesunden Inhaltsstoffen von Fenchel zählen weiterhin Folsäure und die Vitamine der B-Gruppe. 100 Gramm Fenchel liefern bei 88 Gramm Wasser 25 Kilokalorien Energie. Eine Fenchelknolle enthält 0,3 g Fett.

Was ist bei der Zubereitung zu beachten?

Die frische Fenchelknolle ist fest und mit frischem und saftigem Blattgrün ohne braune Außenblätter und eingetrocknete Schnittstellen. Fenchel ist sehr druckempfindlich und sollte zur Vermeidung von bräunlichen Stellen vorsichtig behandelt werden. Fenchel wird an einem kühlen Ort und bevorzugt im Kühlschrank gelagert. Da sich Sand in den Zwischenräumen der Knolle eingelagert haben könnte, ist der Fenchel gründlich zu waschen. Wegen seines intensiven und aromatischen Geschmacks ist es empfehlenswert, Fenchel beim Kochen in feine Streifen zu schneiden und in eine Pfanne oder einen Dampfgarer zu geben.

Typische Rezepte

Fenchel kann in rohem oder gebratenem und gedünstetem Zustand verzehrt werden. Roher Fenchel eignet sich besonders beim Entsaften für einen Fenchelsaft oder als Zusatz bei Rote-Bete– oder Möhrensaft, da er beiden Säften eine willkommene liebliche Note verleiht. Roh lässt sich Fenchel besonders schmackhaft mit Tomaten, Obst und Käse anrichten. Gebraten oder gedünstet ist der Fenchel die würzige Gemüsebeilage bei Fischfilet oder das ausgleichende und wohltuende Element zu geräuchertem Fisch. Fenchel verleiht der gegarten Gurke mit Fischfilet einen lieblichen Geschmack und lässt die Gurke weniger kühlend wirken. Ebenso ist Fenchel mit Kartoffelpüree in Kokosmilch und Kürbiskernen ein besonders köstliches Gericht. Fenchelsamen schmecken als Tee oder als Würzmittel bei gegartem Fleisch oder Brot und verleiht der Mahlzeit eine besondere, würzige Note.

Yoga bei Gymondo

Wenn Du neben einem entspannten Essen auch entspannten Sport magst, dann ist das Yoga-Programm von Gymondo genau das Richtige für Dich. Meld Dich gleich an!
ICH WILL MIT YOGA ENTSPANNEN!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin