JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Kokoscurry mit Cashewnüssen


Gemüse-Kokoscurry mit Tofu und Cashews

Tofu ist längst in der europäischen Küche angekommen und wird mittlerweile auch von Nicht-Vegetariern gerne gegessen. Ob er schmeckt oder nicht, hängt stark von der Art der Zubereitung ab. In diesem leckeren Gemüse-Curry ist der Tofu sehr gut aufgehoben. Grüne Bohnen sind gut zum Abnehmen geeignet: Sie sind sehr kalorienarm und haben einen hohen Gehalt an Ballaststoffen. Die Kokosmilch macht das Gericht schön cremig und schmeckt in Verbindung mit dem Gemüse einfach super!

Gemüse-Kokoscurry mit Tofu

Zutaten

Für 2 Personen
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 1 rote Paprika
  • 150 – 200 g grüne Bohnen
  • 300 g Brokkoli
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3-4 EL Currypulver
  • 2-3 EL Öl (z.B. Kokosöl)
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 500 g Tofu (am besten Bio und aus Europa)
  • 2 EL Sojasoße (am besten Bio oder zumindest ohne Zusatzstoffe)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen, achteln und die einzelnen Zwiebelschichten voneinander trennen.
  2. Karotte schälen (bzw. Bio-Möhren gründlich waschen) und kleine Stäbchen schneiden.
  3. Paprika waschen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden.
  4. Bohnen waschen, die Enden abschneiden und in etwa 5cm lange Stückchen schneiden.
  5. Brokkoli waschen, in kleine Röschen zerteilen und in köchelndem, gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten kochen. Dann sofort aus dem Wasser nehmen und zur Seite stellen.
  6. Tofu in Scheiben schneiden und zu Seite legen.
  7. Öl in einem Topf erhitzen und zuerst die Zwiebeln kurz anschwitzen. Dann Karotten, Bohnen und Paprika dazu geben. Das Gemüse sollte noch knackig sein, also nur kurz anbraten und dann mit Kokosmilch ablöschen.
  8. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Bei wenig Hitze, mit Deckel weiter köcheln lassen.
  10. Währenddessen die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und danach mit dem Brokkoli in den Topf geben und alles für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  11. Den Tofu in heißem Öl von beiden Seiten in einer Pfanne braten, bis es knusprig und braun ist. Dann mit Sojasauce ablöschen.
  12. Gemüse und Tofu auf einen Teller geben. Fertig!

Anastasia reicht dazu Reis. Für ein wirkliches Low Carb Rezept solltest Du darauf aber verzichten und mehr auf Tofu setzen.
Lass es Dir schmecken!

Tipp

Alle, die einen kräftigen Geschmack mögen, können Knoblauch und Chili dazugeben!
Wer auf Tofu verzichten möchte, kann auch Garnelen oder Fisch nehmen.

Wusstest Du,…

… dass die Cashewkernen an einer super leckeren (Schein-)Frucht, dem Kaschuapfel, wachsen? Er soll sehr süß sein und viel Vitamin C enthalten. Ihm wird außerdem eine rituelle Wirkung nachgesagt. Leider ist er durch seine Druckempfindlichkeit nicht transportierbar, weswegen wir uns hierzulande nicht selbst davon überzeugen können.

Gesund ernähren mit Gymondo

Du willst weitere leckere Rezepte ausprobieren, die Dir beim Erreichen Deiner Ziele helfen? Dann komm zu Gymondo und entdecke in unserer Datenbank viele gesunde Rezepte! Mit unserem Schlank in 10 Wochen Programm kannst Du genießen, und Deinen Körper nachhaltig verändern.

abnehmen-mit-gymondo

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin