JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



10 Änderungen, die Deine Küche gesünder machen

Deine Küche ist der Mittelpunkt Deiner Ernährung und ausschlaggebend für Deine Essgewohnheiten – im Guten wie im Schlechten. Deshalb zeige ich Dir ein paar einfache Tricks und Regeln, mit denen Du Dich selbst zu einer gesünderen Ernährung überlisten kannst.
Geöffneter Kühlschrank voller Obst, Gemüse und anderer gesunder Lebensmittel

Räum Deinen Kühlschrank um und der erste Schritt zu einem gesünderen Ich ist getan

1. Gesundes Essen nach vorne Räumen

Viele Kühlschränke haben ein Eigenleben und können Lebensmittel über Monate in schwarzen Löchern verschwinden lassen. Das ist schade, besonders wenn es sich um gesunde Lebensmittel handelt – Süßigkeiten bleiben von diesem Phänomen grundsätzlich verschont. Klare Sache: Je weiter vorne ein Produkt steht, desto wahrscheinlicher wirst Du es benutzen. Räume also alle Produkte mit chemischen Zusätzen und viel Zucker nach hinten und platziere Gemüse, Obst und Co. in der ersten Reihe!

2. Versteck Süßigkeiten

Das Gegenteil gilt natürlich für die süßen und salzigen Sünden Deiner Speisekammer. Deponiere alles Naschwerk außer Griffweite, zum Beispiel auf einem hohen Schrank oder im hintersten Winkel der Speisekammer! Das wird Dich nicht schlagartig von Nasch-Attacken kurieren, doch wie heißt es so schön: Aus den Augen, aus dem Sinn.

3. Listen

Halte Deinen Kühlschrank und Deine Speisekammer übersichtlich und gesund, indem Du Deine Einkäufe planst. Schreib Dir einen Einkaufszettel und halte Dich daran, um spontane Lustkäufe und Angebotsfallen zu vermeiden. Tipp: Niemals hungrig in den Supermarkt gehen.

4. Geh, Würze!


Gewürze sind die beste Möglichkeit, Dein Essen geschmacklich aufzupeppen, ohne es in eine Kalorienbombe zu verwandeln. Um Dich selbst zum Würzen zu motivieren, rüstest Du Dein Gewürzregal am besten kräftig auf. Tipp: Frische Kräuter sorgen für eine grünere Küche und schmecken einfach frischer als abgepacktes Pulver.

5. Räum auf

Deine Küche sollte ein Ort zum Wohlfühlen sein. In einem chaotischen Durcheinander macht Kochen wenig Spaß und es ist wahrscheinlicher, dass Du zu Fast Food und anderen Ernährungssünden greifst. Sorge deshalb für eine saubere, aufgeräumte Küche, in der alles sortiert ist und die Arbeitsflächen frei sind! So genießt Du das Kochen und tust Dir selbst etwas Gutes.

6. Gläser

Stark zuckerhaltige Getränke wie Limo, Saft und Cola trinkst Du am besten aus dünnen, hohen Gläsern. Dahinter steckt ein psychologischer Trick: Weil die Gläser so schmal sind, senkt sich der „Wasserstand“ schneller und Du hast das Gefühl, mehr getrunken zu haben. Für gesunde Drinks wie Tee und Wasser nimmst Du deshalb niedrige, breite Gläser und Tassen. Sie verleiten Dich eher dazu, mehr zu trinken.

7. Hab gesunde Snacks zur Hand

Du kommst abends erschöpft von der Arbeit und hast einen Bärenhunger – aber überhaupt keine Lust, jetzt noch zu kochen. Plötzlich werden Chips und Schokolade eine interessante Alternative. Um das zu verhindern, tust Du gut daran, ein paar einfache und gesunde Snacks auf Lager zu haben, die Deine Kalorienbilanz verschonen. Schau Dir doch mal unsere 10 Snacks mit 100 Kalorien an, die sind leicht gemacht und prima aufzubewahren.

8. Lass die Glotze aus

Viele von uns entspannen beim Essen gerne vor dem Fernseher oder Laptop. Das verführt Dich leider dazu, mehr zu essen, weil Du Deine Mahlzeit nicht so bewusst genießen kannst wie ohne Flimmerkiste. Deshalb lohnt es sich, wenn Du Dein Essen ganz in Ruhe am Esstisch zu Dir nimmst.

9. Lass die Töpfe auf dem Herd

Stell das fertige Essen nicht auf den Tisch, sondern lass Töpfe, Pfannen und Formen nach der Zubereitung im Ofen oder auf dem Herd! Je weniger Essen vor Dir steht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dich überfutterst. Auch die Portionen auf Deinem Teller sollten nicht zu üppig ausfallen. Halt Dich immer an Muttis goldene Regel: Nachnehmen kannst Du immer noch.

10. Früchte überall!

Was gibt es schöneres als eine Wohnung voller Pflanzen, Blumen und Früchte? Stell in die Küche, das Esszimmer und Wohnzimmer hübsche Obstschalen! So hast Du immer ein gesundes Stück Obst in Griffweite und verlockst Dich selbst zu einer gesünderen Ernährung.

Mit Gymondo Deine Ernährung umstellen

Gymondo gibt Dir die Chance, Deine Ernährung langfristig zu ändern und so einfach gesünder zu leben. Im Schlank in 10 Wochen Programm mistest Du Deinen Kühlschrank aus und verzichtest auf Zucker, Fast Food und Chemie. Mit natürlichen Lebensmitteln, leckeren Rezepten und kurzen, regelmäßigen Sporteinheiten erreichst Du innerhalb von 10 Wochen ein neues Körpergefühl.
ICH WILL IN 10 WOCHEN SCHLANK WERDEN!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Carl
  • Carl ist Content Manager bei GYMONDO. Er schreibt über einfache Tipps zu Ernährung und Fitness, die Dein Leben gesünder machen.

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin