JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Ist gezielter Fettabbau möglich?

„Welche Übung ist am besten gegen Hüftspeck?“ „Wie viele Crunches muss ich machen, damit ich ein Sixpack bekomme?“ Solche Fragen höre ich als Trainerin fast täglich. Die meisten Frauen haben ziemlich genaue Vorstellungen davon, an welchen Stellen das Fett verschwinden und wo es bleiben soll, z.B. in der Oberweite. Der Traum vom gezielten Fettabbau existiert solange, wie es Figurtraining gibt. Meine Antwort ist seit Jahren dieselbe: Sorry, aber gezielter Fettabbau ist leider Wunschdenken und nicht möglich!
Fett am Bauch: Den Hüftspeck im Griff

Gezielt abnehmen am Bauch oder den Beinen: Der Traum vieler Frauen | millann, shutterstock.com

Das Wichtigste in Kürze:

Da werden leider immer wieder zwei Ziele vermischt: Fettabbau und Training der Muskulatur – ein weit verbreitetes Verständnisproblem. Mach Dir folgendes klar: Mit gezielten Übungen für einzelne Muskelgruppen oder Problemzonen trainierst Du Deine Muskulatur. Die Fettpolster darüber bekommen davon wenig mit. Mit Problemzonen-Training gibst Du also Deinem Körper die Form – und das geht sehr gut gezielt an bestimmten Stellen.

Fettabbau dagegen geht nur im Gesamten. Beim Fettabbauprozess wird die Energie aus allen Deinen Fettdepots gewonnen – und nicht nur an den Stellen, wo Du es gerne hättest. Wenn Du jetzt den Kopf hängen lässt und denkst, dass Du Dir Dein Figur-Training im Grunde sparen kannst, liegst Du jedoch falsch!

Ich zeige Dir wie Du Deine Ziele trotzdem erreichst, wie Fettabbau funktioniert und warum es sich unbedingt lohnt, zu trainieren. Außerdem erfährst Du wie Du den Fettabbau beeinflussen und in gewisser Weise doch auf bestimmte Körper Regionen lenken kannst, wenn auch in einem geringeren Umfang als Du vielleicht erwartet hattest. Los geht´s mit den Basics.

Fettabbau, wie funktioniert das eigentlich?

Was lässt Deine Fettreserven schmelzen? Was kannst Du tun, um Fett abzubauen?
Die Antwort kennst Du im Grunde. Es ist kein Geheimnis: Wenn Du Fett aus Deinen Depots mobilisieren willst, braucht Du ein Kaloriendefizit – ohne geht´s nicht. Das heißt, Du musst entweder mehr Kalorien verbrauchen als Du zu Dir nimmst, oder weniger Zuführen, als Du verbrauchst. Die Ernährung spielt hier die bedeutendste Rolle. Wichtig ist eine ausreichende Eiweißzufuhr für den Muskelerhalt. Eine kohlenhydratreduzierte, eiweißbetonte Ernährung funktioniert am Besten. Nichts Neues, ich weiß. Aber an welchen Stellen schwindet das Fett nun zuerst?

An welchen Stellen baust Du zuerst Fett ab?

Birnen-Typ? Apfel-Typ? Jeder Mensch ist anders gebaut. An welchen Stellen Du Dein Fett angelagert hast, ist genetisch festgelegt. Für den Abbau gilt das genauso – und Dein Körper hält sich hierbei ganz logisch an folgende Reihenfolge: An den Stellen, wo die Kalorien zuletzt gebunkert wurden, werden sie als erstes wieder abgebaut. Das heißt leider auch, dass die Fettpölsterchen, die Du schon am längsten hast, auch am hartnäckigsten sind. Diese Reihenfolge steht fest. Du wirst daran durch bestimmte Übungen nichts ändern.

Ok, soweit klar. Ist es absolut unmöglich diese Reihenfolge zu beeinflussen?

Gezielter Fettabbau – es geht doch!

Die Antwort lautet: Du kannst auf jeden Fall Einfluss darauf nehmen, an welchen Stellen Deines Körpers der Fettabbau bevorzugt stattfinden soll, also ihn etwas „lenken“. Aber – und jetzt kommt der Haken – nur wenn Du bereits einen ziemlich geringen Körperfettanteil hast. Es handelt es sich also mehr um den letzten Feinschliff. Wer am gesamten Körper großzügig verteilt Fettdepots hat, wird durch folgende Maßnahmen kein Sixpack bekommen. So funktioniert´s:

1. Wärme

Auch interessant

Als Teenie trug ich im Ballettunterricht wie alle anderen meiner Gruppe Schwitzhosen. Die waren aus luftundurchlässigem Plastik und gingen entweder bis zu den Knien oder Knöcheln. Manche Mädels wickelten sich zusätzlich vor dem Training Frischhalte Folie um die Taille. An den so eingepackten Stellen wurde durch den Wärmestau beim Training dann doppelt so viel geschwitzt. Dadurch, so dachten wir, würde man an diesen Stellen abnehmen. „So ein Quatsch!“ Denkst Du jetzt bestimmt. „Beim Schwitzen verliert man doch nur Wasser – das Fett bleibt wo es ist.“ Damit hast Du natürlich Recht – aber so falsch lagen wir damals nicht. Es funktioniert, hat allerdings nichts mit dem vermehrten Schwitzen zu tun.

Die lokale Wärme ist das was wirkt. Du förderst nämlich durch diese Wärme gezielt die örtliche Durchblutung. Gezielte, örtliche Wärme kann also helfen, an den betreffenden Stellen den Fettabbau zu fördern, das beweisen zahlreiche Studien. Voraussetzung ist natürlich ein Kaloriendefizit. Je besser die Durchblutung, desto besser der Fettabbau an der betreffenden Körperstelle. Eine gezielte Wärmebehandlung hilft also wirklich, leider ist die Wirkung nicht besonders stark, aber immer hin. Was hilft noch den Fettabbau zu lenken?

2. Durchblutung

Lokale Wärme regt die Durchblutung an, das weißt Du jetzt. Je schlechter eine Körperstelle durchblutet ist, desto schwerer wird der Fettabbau in diesem Bereich sein – das ist Fakt. Je weniger Blut durch einen bestimmten Bereich fließt, desto langsamer der Stoffwechsel dort und desto langsamer können die Fettzellen zur Energieproduktion genutzt werden. Hüftspeck ist z.B. ziemlich schlecht durchblutet, das spürst Du wenn Du dort Deine Hand auflegst. Die Temperatur ist eher niedrig. Wie kannst Du nun die Durchblutung in einem bestimmten Bereich noch fördern? Na ganz einfach, durch Training der Muskulatur dieses Bereichs. Also ab zum Sport! Moooooment noch. Wie genau solltest Du trainieren?

Dein Training für den Fettabbau

Ohne es sinnlos kompliziert zu machen: Es ist nicht egal wie Du trainierst. Es gibt nämlich z.B. einen Unterschied zwischen den abgebauten Kalorien während eines Cardio-Workouts und denen während einer Kraft-Workouts. Beim Cardio-Training wird der Abbau der Kalorien bevorzugt in den Fettzellen stattfinden. Beim Krafttraining wird Dein Körper dagegen mehr auf Glykogen und Triglyceride zurückgreifen, was Du beim Fettabbau natürlich eher vermeiden willst.

Andererseits besteht ein Zusammenhang zwischen einem Muskel und dem darüberliegenden Fettgewebe. Trainierst Du die Muskeln, die sich unter dem Fett befinden, wird die Durchblutung des Fettgewebes effektiv angeregt. Schön und gut, aber was heißt das jetzt für Dein Training?

Dein optimales Trainings-Programm

Du machst beides: Cardio und Kraft, am besten in Kombination. Es ist egal, ob Du allgemein oder an bestimmten Stellen abnehmen möchtest, für eine optimale Mobilisierung von Fettzellen kombinierst Du Cardio- und Kraftübungen in Deinem Training. Um den Fettabbau an einer bestimmten Körperstelle anzuregen, baust Du zwischen Übungen für die betreffende Muskulatur immer wieder kurze intensive Cardio Parts ein. So erreichst Du eine optimale Durchblutung in dem Bereich, in dem Du Fett abbauen willst.

Um an einer Körperstelle gezielt Fett abzubauen, trainierst Du also die dazugehörige Muskulatur und kombinierst das Ganze mit intensiven kurzen Cardio Intervallen.
Neuste Studien belegen: Die Durchblutung und der Fettabbau sind rund um einen aktiv arbeitenden Muskel am stärksten. Die Übungen können einen gezielten Fettabbau in dem betreffenden Bereich bewirken, weil die Durchblutung und auch der Fettverbrauch im direkt an den arbeitenden Muskel angrenzenden Fettgewebe am höchsten sind.

Schlank werden mit Gymondo

Den optimale Kombination aus Kraft- und Cardiotraining garantiert Dir unser Abnehm-Programm Schlank in 10 Wochen. Neben regelmäßigen Workouts erwarten Dich hier auch ein professioneller Ernährungsplan und viele leckere Rezepte, mit denen Deine Kilos noch schneller purzeln.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Spaß beim Training und viel Erfolg beim Abnehmen!

abnehmen-mit-gymondo

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. Ute

    Halo Menschen!

    Ist es möglich ohne Diäten und Übungen ein bisschen abzunehmen?

  2. Carl Beerwerth

    Hallo Ute,

    ohne Sport und gesunde Ernährung abzunehmen ist natürlich nicht möglich – wenn du mehr zu dem Thema lesen willst, schau Dir doch mal den Artikel zum Thema Abnehmen ohne Sport an.

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin