JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Holunderblüten – Wohltuend und schmackhaft

Gegen Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit, bei Nervosität oder Hautunreinheiten. Die Holunderblüte soll bei vielem helfen. Was davon richtig ist, findest Du am besten selber heraus. Was wir Dir aber versichern können, ist, dass sie schmeckt und zwar verdammt gut. Rezepte für Schorlen, Gelees und vieles mehr findest Du hier.

Holunderblüten am Stück und als Tee verarbeitet

Holunderblüten sind vielfältig verwendbar


Das Wichtigste in Kürze:

  • B-Vitamine und Vitamin A und C stärken das Immunsystem
  • Wirkt schweißtreibend und daher gut zur Therapieergänzung bei Erkältungen und Fieber
  • Wirkt thermogenetisch: Das regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an
  • Entzündungshemmend und schmerzlindernd
  • Ist natürlich gesund

Woher kommt der Holunder?

Der Holunderbaum war mit der positiven Wirkung seiner Beeren und Blüten bereits in der Antike und im Mittelalter bekannt. Gerne in unmittelbarer Nähe von Häusern gepflanzt, wurden die Holunderblüten für Heiltees sowie die Herstellung von Nahrungsmitteln verwendet. Der Baum ist sowohl in Europa als auch im Kaukasus, Kleinasien so wie Westsibierien verbreitet.

Wann wachsen Holunderblüten?

Holunder ist ein Geißblattgewächs, von dem in allen Bestandteilen des Baumes die Wirkstoffe zu finden sind und verwendet werden können. Blätter sollten am besten noch vor der Blütezeit gepflückt werden, Rinde idealerweise zu Beginn des Frühjahres. In der Zeit von Mai bis Juli sind Holunderblüten an den Holunderbäumen und -büschen zu finden, danach bilden sich die Beeren an den Bäumen aus, welche gegen August bis September reif sind und dann geerntet werden können.

Wie schmecken Holunderblüten?

Holunderblüten duften sehr angenehm und intensiv süßlich, auch der Geschmack ist süßlich-lieblich. Der feine Geschmack, würzig fein nach Blumen und Nektar, verfeinert jedes Gericht und wird gerne sowohl in Sirups, Gelees und anderen Gerichten eingesetzt. Der betörende, sehr aromatisch-blumige Geschmack von Holunderblüten bietet die Möglichkeit Wasser, Milch und andere Getränke durch Einlegen der Blüten diesen Geschmack völlig ohne zusätzliche Kalorien aufzunehmen zu lassen.

Wie gesund sind Holunderblüten?

Das könnte Dich auch interessieren

Essbare Blüten vom Holunderbaum enthalten sehr wirksame Inhaltsstoffe. So sind z.B. ätherisches Öl und Flavonoide in der Blüte zu finden, ebenso organische Stoffe, sowie Schleim- und Gerbstoffe. B-Vitamine finden sich in den Holunderblüten ebenso wie Vitamin A und C. Diese Inhaltsstoffe bieten nicht nur Sportlern eine natürliche Möglichkeit, die allgemeinen Abwehrkräfte durch den Verzehr von Holunderblüten zu stärken. Holunderblüten werden deswegen sehr gerne bei Erkältungen und fiebrigen Infekten angewendet. Mit der Zubereitung eines Holunderblütentees wird der Körper dazu angeregt, den Infekt auszuschwitzen. Der Thermogenetische Effekt, also die Wärmeerzeugung im Körper, regt außerdem den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an.
Auch Schleim aus Bronchien und Nasennebenhöhlen sollen Holunderblütentees lösen und lockern. Eine entzündungshemmende Wirkung wird Holunderblüten ebenso wie schmerzlindernde Effekte zugeschrieben. Holunderblütentee stärkt und stimuliert das Immunsystem und kann daher Krankheiten vorbeugen. Wer an hohem Blutzucker leidet, von Gicht oder Rheuma geplagt wird, aber auch an Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit leidet, kann die heilende Wirkung von Holunderblüten ausprobieren. Auch Nervosität und Hautunreinheiten sollen Holunderblüten erfolgreich bekämpfen können. Selbst bei Ödemen können Holunderblüten angewendet werden, sie wirken leicht wassertreibend. Durch die Anregung der Nieren wird die natürliche Entwässerung des Körpers angeregt und hilft so bei Ödemen und auch bei Harnwegsinfektionen.
Oftmals gibt es im Handel bereits Erkältungstees mit Holunderblüten als Inhaltsstoff fertig zu erwerben, er kann jedoch auch selbst hergestellt werden.

Tipps zur Zubereitung

Holunderblüten sollten möglichst zur Mittagszeit und bei vollem Sonnenschein geerntet werden. Zu diesem Zeitpunkt können die Holunderblüten ihr höchstes Aroma entwickeln, welches später dann auch in den zubereiteten Tees oder Gerichten zu schmecken ist. Die Blüten sollten am besten direkt nach der Ernte verarbeitet werden, da sie schon kurze Zeit danach welk werden und auch ihr Aroma mit der Zeit wieder verlieren.

Finde Neue Seiten an Dir

Probier mal etwas Neues und entdecke Dich neu. Holunderblüten sind nur eine von vielen Gräser, Kräuter und Blüten, die Du für Deine gesunde Ernährung ausprobieren kannst. Auch für Geist und Seele gibt es Wege, sich neu zu erfahren. Probier dazu einfach Gymondos Yoga-Programm aus!
YOGA PROGRAMM JETZT KOSTENLOS TESTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin