JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Mango – Gesund und lecker und auf der ganzen Welt beliebt

Ob im Chutney, als Soße im Burrito oder klassisch pur. Der süße, fruchtige Geschmack der Mango passt zu vielem. Nährwertinformationen, Rezeptideen und vieles mehr findest Du hier.

Eine in Scheiben geschnittene Mango, dahinter zwei ganze, rote Mangos

Mangos sind kleine Kraftpakete, die richtig gut schmecken


Das Wichtigste in Kürze:

  • Extrem reich an Beta-Carotin!
  • Eine mittelgroße Mango deckt den Tagesbedarf an Vitamin C und A
  • Mangos sind relativ ballaststoffreich und liefern zusätzlich wichtige Verdauungsenzyme, die beim Entschlacken und Abnehmen unterstützen können
  • Die dicken Südfrüchte passen prima in Deinen Gymondo Ernährungsplan

Wissenswertes über Mangos

Mit ihrem wunderbar fruchtig-exotischen Geschmack ist die Mango überall auf der Welt beliebt. Ihre ursprüngliche Heimat hat die Mango in Indien und Südostasien, wobei die Inselgruppen um Myanmar, Borneo und die Philippinen wohl ihr tatsächlicher Herkunftsbereich sein dürfte. Weil sie sich in tropischen Regenwäldern am wohlsten fühlt, wird die Mango heute in so gut wie allen tropischen Regionen der Welt als Kulturpflanze angebaut. Seit über tausend Jahren erfreut die Mango ihre Liebhaber, in den hinduistischen Veden wird sie sogar als „göttliche Frucht“ erwähnt und gilt als Symbol für Reichtum.

Eine vollreife Mango kann unter idealen Wuchsbedingungen schwergewichtige Ausmaße von bis zu 2 Kilogramm Gewicht auf die Waage bringen. Der Mangobaum gehört zu den Sumachgewächsen, ist immergrün und kann eine Wuchshöhe von bis zu 45 Metern erreichen und eine Krone mit bis zu 30 Metern Durchmesser sein Eigen nennen. Je nach Unterart bevorzugt die Mango verschiedene Standorte. So liebt die indische Mango eher trockene Böden und belohnt ihren Züchter dafür mit besonders großen Früchten. Dagegen freut sich die philippinische Mango über feuchte Böden, benötigt aber besonders helle Standorte.

Wie schmeckt eine reife Mango?

Ihr unvergleichlich lieblicher Geschmack macht die Mango zum Star in jeder Obstschale. Lilienartig süß und herrlich saftig ist die vollreife Mango auch geschmacklich eine durchaus göttliche Frucht. Die saftig-süße Note macht sie in vielen Lebensmitteln so beliebt, als Fruchtsoße auf Eis, Joghurt oder auf Pudding schafft die Mango wahre Sommerstimmung.

Wie gesund sind Mangos?

Die Mango ist ein wahres Kraftpaket was ihre Inhaltsstoffe betrifft. Vollgepackt mit unverzichtbaren Nährstoffen unterstützt sie den Körper und beugt Krankheiten vor. Eine 100-Gramm-Portion Mango enthält lediglich etwa 57 Kalorien, jedoch 12,8 Gramm Kohlenhydrate. Wegen ihres hohen Kohlehydratanteils und der idealen Nährstoffkombination eignet sich die Mango sehr gut als Regenerations-Obst für Sportler, das neue Kraft gibt. Außerdem enthält diese Menge 0,6 Gramm Eiweiß, nur 0,4 Gramm Fett und 5 Milligramm Natrium. Angesichts der geballten Nähstoff-Power verwundert es nicht, dass die Mango traditionell sogar als Heilmittel für die verschiedensten Erkrankungen eingesetzt wurde.

Ihr sehr hoher Gehalt von etwa 462 Mikrogramm des wertvollen Vitamins A hilft dabei, allerlei Krankheiten zu vermeiden, weil sie unter anderem die Regeneration der Schleimhäute unterstützt. Durch die in der Mango enthaltene Kombination mit Betacarotin (3g/ 100g – damit ist sie die betacarotinhaltigste Frucht überhaupt!), Vitamin C (1mg/ 100g) und Vitamin E (1mg/ 100g), die antioxidativ wirken, wird hier ein wahres Abwehr-Powerpaket für den Obstteller geschnürt. Mit ihrem Magnesium- und Calciumgehalt (18mg bzw. 12mg/ 100g) unterstützt die Mango eine reibungslose Muskeltätigkeit und schützt Knochen und Zähne.
Weil die Mango ein säurearmes Obst ist, beruhigt sie den Darm. Die Vitamine B2, B6 (je 0,1mg/ 100g) sowie die in der Mango enthaltene Folsäure (31 Mikrogramm/ 100g) schützen die Haut und verbessern den Enzymstoffwechsel.

Für alle, die eine Diät durchführen, ist die Mango ein idealer Begleiter, denn sie enthält wenige Kalorien, entschlackt und führt dank hohem Faseranteil zu langer Sättigung. Ihr Eisengehalt (o,4g/ 100g) hilft dabei, die Form zu halten und ist vor allem für Vegetarier, Veganer und alle ideal, die hohe Leistung bringen wollen.

Was ist bei der Zubereitung zu beachten?

Die Mango entfaltet ihren herrlichen Geschmack sowohl roh genossen als auch gekocht. Vollreife Mangos erkennt man an den kleinen schwarzen Punkten auf der Schale sowie an dem angenehmen Duft. Auch das Nachgeben auf Druck ist ein untrügliches Reifezeichen. Am besten lässt sich die Mango auf einem Schneidbrett in Hälften, ganz nah am Stein, schneiden. Das restliche Fruchtfleisch wird vom Kern gelöst, dann werden die Mangohälften vorsichtig von der Schale befreit.

Typische Rezepte

Natürlich ist die Mango pur und als Rohkost ein wahres Genußerlebnis. In Currys mit exotischen Zutaten und sahniger Kokosmilch setzt sie fruchtige Akzente und einen interessanten Gegenpol zu herzhaften Gewürzen. Als Dessert wird aus der Mango der heimliche Star des Menüs: In Schnitzen als Dekoration auf dem Eis oder im Obstsalat verwöhnt sie mit herrlichem Geschmack und voller Nährstoffpower. In Smoothies verarbeitet schafft die Mango eine herrlich sommerliche Geschmacksnote, ganz ohne Zuckerzusatz. In feinem indischen Chutney oder als Pickle lässt sich die Mango rund ums Jahr ganz neu entdecken. Egal, in welcher Form die Mango auf den Tisch kommt, für Figurbewusste und Sportler ist sie ein echter Geheimtipp, um fit und gesund zu bleiben.
Quellen:

Genussvoll abnehmen mit Gymondo

Wie Du Dich genussvoll ernährst und dabei zugleich lästige Pfunde loswirst, lernst Du in Gymondos Schlank in 10 Wochen-Programm. Probier’s aus!
WERDE SCHLANK IN 10 WOCHEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin