JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Pomelo – Gesund, lecker und leicht zu schälen

Zugegeben, es gibt Früchte, die sind einfacher zu genießen. Aber hat man die dicke Schale erstmal entfernt und sich an das feste Fruchtfleisch der Pomelo durch geknibbelt, dann wird sie einen mit ihrem köstlichen Geschmack belohnen.

Halb aufgeschnittene gelbe Pomelofrucht

Pomelo hilft mit Vitamin-C-Power durch die Erkältungstage


Das Wichtigste in Kürze:

  • Dank des hohen Vitamin C Gehaltes ein Erkältungskiller und gut geeignet um das Immunsystem zu stärken
  • Arm an Kalorien und Kohlenhydraten, reich an Ballaststoffen
  • Enthaltene Bitterstoffe regen die Verdauung an
  • Schmeck t toll und lässt sich gut in eine gesunde Ernährung
  • integrieren

Woher kommt die Pomelo?

Die Pomelo ist eine gezielte Kreuzung zwischen der Pampelmuse oder Citrus maxima mit der Citrus paradisi – allgemein bekannt unter dem Begriff Grapefruit. Das Resultat aus der in Israel gezüchteten Zitrusfrucht ist die vitaminreiche Pomelo. Sie hatte im Jahr 1974 ihren Marktauftritt in Deutschland und wird seit jeher gern gegessen. Besonders beliebt ist die Pomelo für ernährungsbewusste Menschen und wird hier gern in Obstsalaten verwendet. Die chinesische Pomelo unterscheidet sich in Größe und Gewicht von der aus Israel und Südafrika stammenden Zitrusfrucht. Die aus China stammenden Früchte sind weitaus größer und sind süßer im Geschmack.

Wann haben Pomelos Saison?

Dank der Lieferungen von November bis April aus Israel, und Juli bis September aus Südafrika, können wir hier fast das ganze Jahr über die vitaminreiche Pomelo genießen. Alternativ bieten sich die traditionelle Grapefruit mit gelbem oder rotem Fruchtfleisch sowie die chinesische Pomelo an.

Wie schmeckt Pomelo?

Das könnte Dich auch interessieren

Die Kreuzigung der Grapefruit und Pampelmuse hat eine weitaus dickere Schale als ihre fruchtigen Eltern, überzeugt aber mit einem herrlich frischen Geschmack. Ähnlich wie bei der Grapefruit ist der Geschmack der Pomelo säuerlich, aber weitaus weniger bitter und im Gegensatz zur chinesischen Honig Pomelo kaum süß. Als Teil einer gesundheitsbewussten Ernährungsweise bringt sie viele Pluspunkte mit.

Wie gesund ist die Pomelo?

Der Kaloriengehalt beträgt bei 100 Gramm nur ca. 25 bis 50 Kilokalorien und enthält kein Fett. Mit einem Anteil von 40 Milligramm Vitamin C sorgt die Pomelo für einen guten Stoffwechsel und deckt beim Verzehr von rund 100 Gramm bereits ca. 40% des täglichen Bedarfs an Vitamin C ab. Die Außenhaut des Fruchtfleisches enthält Limonin, das für den leicht bitteren Geschmack der Pomelo verantwortlich ist. Dieser regt die Verdauung an, während Narangin Blutdruck regulierend wirkt. Mit einem Wassergehalt von 90% steuert die gesunde Pomelo zum allgemeinen Flüssigkeitshaushalt des Körpers einen maßgeblichen Teil bei. Wer sich mit der Low Carb Diät fit hält, wird sich freuen. Denn die Pomelo hat bei 100 Gramm Fruchtfleisch nur einen Anteil von knapp zehn Gramm Kohlenhydraten sowie zehn Gramm natürlichem Fruchtzucker.

Die Pomelo ist daher die geeignete Zitrusfrucht, um den Tag mit einem knackigen Müsli und Früchten zu beginnen. Gut sättigend sollte sie als feste Komponente während einer Diät auf dem täglichen Speiseplan stehen. Auch beim regelmäßigen Training ergänzt die Pomelo wunderbar einen Fruchtsalat, der nach dem Sport oder als Snack zwischendurch gegessen wird. Mit etwas Honig gesüßt und mit gerösteten Walnüssen oder Sonnenblumenkernen angereichert, kann der gemischte Obstsalat mit Pomelo auch zum Abend gegessen werden.

Was ist bei der Zubereitung von Pomelos zu beachten?

Die Pomelo lässt sich trotz der dicken Schale sehr einfach schälen. Diese macht zwar einen beträchtlichen Teil des Gesamtumfangs aus, doch das leckere Fruchtfleisch ist es allemal wert. Sehr angenehm ist, dass die Pomelo bei Weitem nicht so viel Fruchtsaft hat wie die vergleichbare Grapefruit. So ist das Herausschälen des Fruchtfleisches aus der weißen Haut eine leichte Angelegenheit, die oft nicht einmal ein Messer notwendig macht. Wenn das Fruchtfleisch der Pomelo herausgelöst ist, kommen sehr schöne, feste Fruchtstücke zum Vorschein, die schnell gegessen sind.

So wird Pomelo zum Genuss

Als beliebte Zitrusfrucht findet die Pomelo in erster Linie Verwendung in Fruchtsalaten. Hier ist sie eine köstliche Zutat, die dem Ganzen eine angenehm herbe Note gibt, ohne den typisch bitteren Geschmack der Pampelmuse. Wer besonders auf eine eiweißreiche und gesunde Ernährung Wert legt, findet mit einem Fruchtquark bestehend aus Pomelo und anderen Früchten ein vollwertiges Gericht, das sich bestens für die warmen Sommermonate eignet. Wenn nach einem arbeitsreichen Tag der kühle Quark mit Pomelo und Honig bereits im Kühlschrank wartet, kann der Abend nicht besser enden! Und selbst zu einem Hühnerbrustfilet lässt sich die Pomelo in kleinen Stücken wunderbar kombinieren.

Pomelo schälen – so geht’s

  1. Schneide die obere Spitze der Pomelo mit einem scharfen Messer ab
  2. Eine Hälfte der Frucht schneidest Du nun etwa zwei Zentimeter tief ein
  3. Ein paar Zentimeter neben dem ersten Schnitt setzt Du nun einen weiteren Schnitt an, der ebenfalls etwa zwei Zentimeter tief sein sollte
  4. Führe diesen Schnitt so aus, dass dabei zusammen mit dem ersten Schnitt ein Keil entsteht
  5. Greif nun an die obere Seite der Pomelo und löse den Keil vorsichtig heraus
  6. Die Schritte 2-4 führst Du nun so lange aus, bis die ganze Pomelo geschält ist
  7. Brich die Frucht nun auseinander, indem Du Deinen Daumen oben in die Öffnung steckst und kräftig an den beiden Hälften ziehst
  8. Die Fruchtkammern lassen sich nun leicht mit einem Küchenmesser herauslösen

ZUM BIKINI BODY PROGRAMM

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin