JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Tricks nach fettigem Weihnachtsessen

Bei deftigem Weihnachtsessen, diversen Kaffeekränzchen und Festtagsvöllereien in der Familie sind Magenbeschwerden und Völlegefühl vorprogrammiert. Tu Deinem Magen etwas Gutes und beachte diese einfachen Tipps:
fettiges Essen an Weihnachten

An Weihnachten lassen wir gerne mal die Zügel schleifen. Mit diesen TIpps bekämpfst Du die Nachwirkungen der Völlerei.

Ernährung

  • Ingwer: Er mildert flaues Gefühl im Magen. Ein frischer Ingwertee hilft gegen Übelkeit und wärmt schön durch. Schäle dazu ein Stück frische Ingwerknolle und schneide sie in Scheiben, dann gieße die Tasse mit heißem Wasser auf. Je nach gewünschter Schärfe lässt Du die Ingwerstücke länger oder kürzer im Wasser, aber mindestens 8 Minuten.
  • Grüner Kardamom: Seine ätherischen Öle helfen bei Verstopfung, Durchfall oder Mundgeruch. Zerstoße für einen wohltuenden Tee 2 TL Kardamomkapseln, übergieße sie mit siedendem Wasser und lass alles 10 Minuten ziehen. Den Tee kannst Du noch warm zu den Mahlzeiten trinken.
  • Chili: Er regt die Durchblutung im Magen-Darm-Bereich an. Das im Chili enthaltene Capsaicin reguliert die Magensäurebildung. Ein leichtes Anschärfen von Gerichten hat also eine verdauungsfördernde Wirkung. Benutze am besten frische Chili-Schoten, um Deinem Essen etwas Pfiff zu geben!
  • Minze: Wenn Du Dich so richtig voll fühlst, hilft Dir auch ein heißer Tee mit frischen Minzblättern. Das Menthol der Minze entspannt die Darmmuskulatur.

Bewegung

Wenn Du Dich nach dem Essen bewegst, steigerst Du auch die Eigenbewegung des Magens, der dann noch besser und schneller arbeitet. Das heißt für Dich: Leg Dich nach dem Festschmaus (vor allem am Mittag) nicht auf die Couch, sondern dreh eine kleine Runde um den Block oder mach mit Deiner Familie einen schönen Weihnachtsspaziergang im Park oder Wald! Die Strecke muss nicht lang sein und laufe eher gemächlich, denn das Blut sackt nach dem Essen in den Darm, Arm- und Beinmuskeln sollten daher nicht zu sehr beansprucht werden.

Relax

Massage: Wenn Du Dich aufgebläht fühlst, kann eine leichte Bauchdeckenmassage Wunder wirken. Wenn Du den Bauch mit einer Wärmflasche vorher anwärmst und dann mit einem wohlriechenden Massageöl kreisende Bewegungen auf dem Bauch machst, wirkst Du merken, dass er sich entspannt. (Am besten Du lässt Dich von Deinem Liebsten liebevoll massieren!) Die Massage regt den Darm auf softe Weise an. Wichtig ist, nicht zu tief zu drücken und mit den Händen im Uhrzeigersinn über den Bauch zu fahren.

Jessicas Erfolgsgeschichte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin