JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Functional Training – effektiv und schonend

Einer der größten Trends der letzten Jahre war und ist Functional Training. Diese Trainingsform wird besonders im Ausdauer- und Leistungssport bereits seit Jahren angewendet. Der plausible Grund: Es ist super effektiv, jeder kann es anwenden, egal welches Alter oder welche Figur der- oder diejenige hat und es dient als ideale Schulung des Bewegungsapparates. Neben der Stabilisierung und Gesunderhaltung Deines Körpers sorgt Functional Training auch für definierte Muskeln.
Frau macht eine Plank im Wohnzimmer auf einer Yogamatte vor einer Couch

Functional Training für zu Hause

Was ist Functional Training und warum sollte es jeder anwenden?

Functional Training, zu deutsch „zweckmäßige Leibesübungen“, ist spätestens seit dem großen Erfolg des gleichnamigen Buches von Michael Boyle in aller Munde. Der Unterschied zu den Dir bekannten Trainingsformen besteht darin, dass der Fokus nicht auf der reinen Muskelkraft liegt, sondern vielmehr darauf, dass Dein Verletzungsrisiko verringert und zeitgleich Deine Leistungsfähigkeit gesteigert wird. Diesen Vorteil machen sich z.B. viele Jugend-Basketball-Mannschaften zu Nutze. Denn besonders in jungen Jahren ist das Training mit Gewichten zu unterlassen, weil es negative Folgen auf den Körper und dessen Entwicklung haben kann. Dein Körper arbeitet dreidimensional und die meisten Deiner Bewegungen beziehen mehrere Muskeln und Gelenke ein. Funktionale Übungen sollten daher stets ungeführt und frei im Raum ausgeführt werden. Des Weiteren sollten immer mehere Muskeln und Gelenke zum Einsatz kommen, um somit einen positiven Nebeneffekt für Deine Fitness im Alltag zu gewährleisten. Maschinen lassen keine freie Bewegung im Raum zu und sind aufgrunddessen nicht als funktional zu klassifizieren!

Anatomische Analysen haben gezeigt, dass selbst bei den einfachsten Bewegungen immer Kombinationen von Muskelgruppen beteiligt sind. Die Muskelgruppen, die bei einer Bewegung zusammenarbeiten, werden Muskelschlingen genannt. Sie sind die Verbindung zwischen Deinen Muskeln, die den größten Teil der Arbeit leisten. Damals dachte man noch, dass jeder Muskel nur eine bestimmte Aufgabe verrichtet. Allerdings wird die Hauptfunktion der Muskelschlingen durch mehere Faktoren bestimmt. Muskelschlingen können wir also als Funktionseinheiten klassifizieren, die streckend, beugend oder fixierend auf ein oder mehrere Gelenke einwirken.

Bei meinen Spielern (16-18 Jahre) im Training gibt es nur Functional Training und die Resultate sind beeindruckend. Sie gewinnen nicht nur an Sprungkraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer, sondern bauen zeitgleich eine stabile Grundmuskulatur auf. Dein Training sollte daher längst nicht mehr isoliert stattfinden, wo Du lediglich vereinzelte Muskelgruppen beanspruchst und Dir die Bewegungen von High-Tech-Maschinen vorgegeben werden. Denn beim Training mit einem dieser festen Geräte übernimmt dieses die Stabilisierung Deines Körpers – im Spiel, im Wettkampf oder im Alltag ist Dein Körper aber auch auf sich allein gestellt. Deshalb sollte Functional Training zumindest einen Teil Deines Trainingsplanes ausmachen. (Weitere Gründe, warum Du ohne Geräte trainieren solltest.)

Worauf kommt es an?

Solltest Du große Muskelberge aufbauen wollen, ist Dir mit dieser Methode nicht geholfen. Vielmehr trainierst Du dafür, Deinen Körper zu stabilisieren und Deinen Muskelapparat, Sehnen und Gelenke für Deinen Alltag fit zu machen. Nie wieder Probleme beim Treppensteigen, Aufstehen vom Stuhl oder beim Hochheben der kleinen Tochter! Eine enorm wichtige Rolle beim Functional Training hat Deine Rumpfmuskulatur, auch Core genannt, denn diese ist der Hauptstabilisator in Deinem Körper. Funktionelle Übungen wie Mountain Climbers oder Plank kommen deshalb sehr häufig in den Gymondo Workouts vor. Generell besteht das Training bei Gymondo aus Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und freien Gewichten und gehört somit zum „Functional Fitness“!

Schließe Dich dem Trend an und probiere es einfach mal aus! Du wirst begeistert sein und schnell merken, wie Du Dich positiv veränderst.

Mach Dich fit!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin