JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Die besten Tipps für ein bärenstarkes Immunsystem

Hurra, hurra der Herbst ist da – und mit der feucht-kalten Jahreszeit werden Husten, Schnupfen und Heiserkeit wieder zum Dauerbegleiter. In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du mit Sport und gesunder Ernährung Dein Immunsystem schützt.
immunsystem Sport

Sport ist gut für Dein Immunsystem.

Dass Du Dir in der kalten Jahreszeit besonders oft eine Erkältung oder Grippe einfängst, liegt daran, dass sich Viren bei niedrigen Temperaturen besonders schnell vermehren. Zudem trocknen die nun wieder beheizten Räume Deine Schleimhäute aus. So ist es für die Krankheitserreger ein leichtes, in Deinen Körper zu gelangen. Jetzt kommt es auf Dein Immunsystems an: Wenn es stark genug ist, bildet es genügend Antikörper und wehrt die Krankheit ab. Ist Deine Immunabwehr zu schwach, wirst Du unweigerlich krank. Dabei machen nicht nur Vitamine Deinen körperlichen Abwehrmechanismus stark. Auch regelmäßiger Sport leistet einen großen Beitrag zu einem fitten Immunsystem. Das steigert Deine Abwehrkräfte und macht Dich fit für die kalten Monate.

Die 3 Grundzutaten für ein starkes Immunsystem

  1. Ernährung: Dein Immunsystem braucht ausreichend Nährstoffe, um optimal arbeiten zu können. Frisches Obst, Gemüse, Mineralstoffe und Proteine – eine ausgewogene, gesunde Mischkost gibt Deinen Abwehrkräften Power.
  2. Schlaf: Dauerhafter Schlafmangel schwächt Deine Immunabwehr und begünstigt Krankheiten. In Dennis‘ Artikel liest Du, warum Schlaf so wichtig für uns ist.
  3. Sport: Ein Bewegungsmangel wirkt sich nicht nur auf die Figur, sondern auch auf das Immunsystem negativ aus. Regelmäßiger Sport stärkt Deine Abwehrkräfte.

Wie Sport Dein Immunsystem fit für den Herbst macht

Dass eine gesunde Ernährung wichtig fürs Immunsystem ist, weiß jeder. In der Werbung begegnest Du ständig irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln, die Deine Abwehrkräfte stärken sollen. Dass Du aber auch ausreichend Bewegung brauchst, um fit zu werden, haben die wenigsten auf dem Schirm. Dabei ist Sport für Dein Immunsystem genauso wichtig wie eine gesunde Ernährung!

So stärkt Sport Dein Immunsystem

  • Wenn Du Sport treibst, kommt Dein Kreislauf auf Touren. Das Herz pumpt mehr Blut durch die Gefäße. Mit dem Blut kommen auch Deine Immunzellen in Schwung.
  • Ein regelmäßiges Training verbessert die Qualität Deiner Abwehrzellen und macht sie richtig fit. Die Abwehrzellen eines Sportlers können Krankheitserreger besser binden und vernichten als bei einem untrainierten Menschen.
  • Dauerstress schwächt das Immunsystem. Da Du mit sportlichen Einheiten Stress abbauen kannst, beschützt Du Dein zugleich Dein Immunsystem.

Wenn Du bereits krank bist und überlegst, ob Du trotzdem Sport machen sollst, lies Caros Artikel zu Sport bei Erkältung. Hier erfährst Du, wann Du trotz Krankheit Sport machen darfst.

Wie funktioniert mein Immunsystem überhaupt?

In Deinem Blut hast Du rote und weiße Blutkörperchen. Das ist Deine „Gesundheitspolizei“. Sie werden auch als Leukozyten bezeichnet und haben vor allem die Aufgabe, Krankheiten zu bekämpfen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Leukozyten. Die Fresszellen z.B. vernaschen die Krankheitserreger einfach. Andere rufen anhand von Stoffen, die sie im Kampf ausscheiden, eine ganze Armee von weißen Blutkörperchen zu Hilfe. Gekämpft wird dann gemeinsam.

Dieses Abwehrsystem Deines Körpers ist nennt sich Immunsystem. Es teilt sämtliche Stoffe, die in Deinen Körper gelangen, direkt in gefährliche Krankheitserreger und unbedenkliche Stoffe ein. Hat es einen Krankheitserreger entdeckt, werden sofort Antikörper gebildet. Ist Dein Immunsystem nicht fit, kann es nicht genügend Antikörper bilden, um die drohende Krankheit doch noch abzuwenden. Wenn Du Dir im Herbst also eine Erkältung nach der anderen einhandelst, solltest Du dringend Deine Abwehrkräfte stärken!

Wie viel Sport braucht das Immunsystem?

Sport für das Immunsystem

„Viel hilft viel“ ist der völlig verkehrte Ansatz, wenn Du Dein Immunsystem fit für die Erkältungszeit machen möchtest. Übertreibst Du es, erreichst Du nämlich das genaue Gegenteil: Du wirst anfälliger für Infekte. Denn wenn Du Deinen Körper einer sehr hohen Belastung aussetzt, steigert das nur kurzfristig die Immunabwehr. In den Stunden der Erholung fällt sie aber wieder besonders stark ab. Jetzt ist Dein Körper sehr anfällig für Infekte wie eine Erkältung. Ein angepasstes Training, das Deiner körperlichen Leistungsfähigkeit entspricht, verbessert die Abwehrkräfte nicht ganz so stark, dafür ist der unvermeidbare Rückfall in der Regenerationsphase aber geringer!

Die Belastung wird vom Immunsystem schneller kompensiert. Die Pause zwischen den Belastungen brauchst Du also nicht nur um Verletzungen zu verhindern, sondern auch um Erkrankungen vorzubeugen. Weil die Erholungsphase für Deinen Körper so wichtig ist, bauen wir in unsere Programme mindestens zwei Ruhetage pro Woche ein – eine Faustregel, die Du Dir zu Herzen nehmen solltest!

Welches Training macht das Immunsystem am besten fit?


Ausdauersport wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen stärkt Dein Immunsystem besonders gut. Bist Du jedoch zu schnell unterwegs, steigt das Risiko einer Atemwegserkrankung deutlich an. Du musst also Deinen Körper und Deine Belastungsgrenze gut kennen, um ein angemessenes Trainingspensum zu wahren. Bewegung an der herbstlich frischen Luft eignet sich sehr gut, um das Immunsystem zu wappnen. Schließlich regt die kalte Luft die Durchblutung zusätzlich an und liefert zugleich Immunzellen-Nachschub an die ausgetrockneten Schleimhäute.

Aber auch klassisches Aufbautraining macht Dein Immunsystem stark! Schon vier Einheiten pro Woche können die Leistung der Abwehrzellen steigern, wie eine Studie aus Japan beweist. Eine straffe Muskulatur macht Dich also ebenso gesund, leistungsfähig und verbessern Dein Immunsystem. Außerdem senkt eine gut trainierte Muskulatur das Krankheitsrisiko bis ins hohe Alter hinein. Aber auch beim Aufbautraining muss die Belastung richtig dosiert erfolgen. Verwendest Du zu schwere Gewichte oder machst zu viele Wiederholungen, erreichst Du das Gegenteil: Deine Abwehrkräfte fallen in der Erholungsphase zu sehr ab. Deshalb haben wir in den Gymondo Workouts immer eine leichte Versionen, mit der Du zur Not einen Gang runterschalten kannst. Hier kannst Du Deine Leistung und Dein Immunsystem langsam steigern, um schließlich stark, gesund und schön durch die kalten Monate zu kommen.

Stärke Dein Immunsystem mit Gymondo

Wenn Du Dein Immunsystem gezielt stärken willst, um fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen, empfehle ich Dir Gymondo Beginner. Hier bekommst Du einen Mix aus Cardio- und Straffungsübungen, der Dich in Fahrt bringen, ohne Dich zu überfordern. Wenn Du schon etwas fitter bist, kannst Du Dich auch an das Schlank in 10 Wochen Programm heranwagen – hier gibt es zusätzlich einen Ernährungsplan, der Dein Immunsystem mit gesunden, natürlichen Lebensmitteln stärkt.
SCHLANK IN 10 WOCHEN JETZT KOSTENLOS TESTEN

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin