GYMONDO Magazin

Rückenfreundlich schlafen: Die besten Tipps

Frau schläft tief und fest

Fast ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Daher ist es wichtig, dass wir unsere nächtliche Ruhe so erholsam wie möglich gestalten. Denn nicht nur unser Körper braucht mal eine Pause, auch unsere Bandscheiben benötigen die nächtliche Erholung. Eine angenehme Matratze, ein gutes Lattenrost und die richtige Liegeposition – dies alles hat Einfluss auf die Qualität unseres Schlafes. Worauf Du genau achten solltest, damit Du nicht nur gut schläfst, sondern auch noch Deinen Rücken schonst, liest du in diesem Artikel.

Gut gebettet: Die Wahl des Kopfkissens und des Bettes

Nachts wälzen wir uns bis zu 60 mal hin und her in unserem Bett. Daher solltest Du darauf achten, dass Deine Matratze und Dein Bett mindestens 25 Zentimeter länger ist als Deine Körpergröße. Und auch auf die Breite kommt es an: Ein Einzelbett sollte mindestens ein Meter, ein Doppelbett 1,80 Meter sein, um einen guten Schlaf zu gewährleisten.

Auch die Wahl des Kopfkissens spielt eine wichtige Rolle, denn schließlich wird hier nicht nur der Kopf, sondern auch der Nacken gebettet. Durch viel Computerarbeit leiden viele Menschen häufig unter einem steifen Nacken. Ein gutes Kissen kann helfen, die verspannten Muskeln zu entlasten. Daher solltest Du nicht am falschen Ende sparen: Investiere in Dein Kopfkissen und in Deinen Nacken.

Eher ungeeignet sind zu dicke und große Kopfkissen, da hier der Kopf zu weit oben liegt, wodurch die Wirbelsäule im Nackenbereich abknickt. Greife lieber zu Nackenkissen, denn diese unterstützen Deine Nackenmuskulatur und die Wirbelsäule bleibt gerade und entspannt. Wichtig ist darauf zu achten, dass sich Wirbelsäule und Kopf auf einer Ebene befinden.

Eine angenehme Temperatur für einen erholsamen Schlaf

Studien zeigen, dass die beste Temperatur für einen erholsamen Schlaf bei ungefähr 16 bis 21 Grad liegen sollte. Temperatur darüber oder darunter kann zu einem unruhigen Schlaf führen. Etwa vier Stunden nach dem Einschlafen sinkt Deine Körperinnentemperatur auf den niedrigsten Stand. In diesem Zustand, so glauben Wissenschaftler, schlafen wir am besten. Dies ist auch der Grund, weshalb wir in kühleren Räumen besser schlafen können, denn sie ahmen das natürliche Temperaturgefälle des Körpers nach.

Mein Tipp: Kühlende Bettwäsche

Die Wahl der richtigen Matratze

Die Wahl der Matratze ist so wichtig für einen erholsamen Schlaf und einen gesunden Rücken. Bevor Du daher in eine neue Matratze investierst: Liege Probe! Ob Du eher auf einer harten oder einer weichen Matratze schlafen solltest, hängt ganz von Deinen Präferenzen ab. Als Faustregel kannst Du Dir aber merken: Schwerere Personen betten sich auf harten Matratzen besser, während für zierliche Personen weichere Matratzen meist angenehmer sind. Achte darauf, dass sich die Matratze Deiner Wirbelsäule anpasst und diese unterstützt, ohne dabei zu sehr nachzugeben. Zu harte Matratzen unterstützen die Wirbelsäule schlecht, wodurch die Rückenmuskeln nachts hart arbeiten müssen, zu weiche Matratzen lassen Dich zu sehr einsinken, was zu Fehlhaltungen führen kann.

Die perfekte Schlafposition

Hund mit Schlafmaske und Wecker auf weißem Kissen
Schlaf – Erholung pur

Da wir uns in der Nacht viel hin und her wälzen, haben wir auf eine rückenfreundliche Schlafhaltung tatsächlich nur bis wir einschlafen Einfluss. Außerdem hat natürlich jeder eine Lieblingsposition, in einer anderen als dieser fällt das Einschlafen oft schwer.

Die wohl gesündeste Schlafposition ist die Rückenlage mit den Armen angewinkelt an der Seite. Der Rücken und Nacken wird in dieser Position entlastet und das Gewicht gleichmäßig verteilt.

Eine der beliebtesten Schlafpositionen ist die Seitenlage. Tatsächlich schlafen rund 59 Prozent aller Menschen in dieser Position. Grundsätzlich ist an dieser nichts auszusetzen, der Rücken wird entlastet und die Wirbelsäule optimal unterstützt, sofern Du mit beiden Armen nach unten schläfst.

Die wohl ungesündeste Position ist die Bauchlage. Denn leider kann es passieren, dass die Lendenwirbelsäule und auch der Rücken durch diese extrem überdehnt wird, wodurch die Bänder an der Rückseite der Wirbelsäule belastet werden. Dies kann auf lange Sicht zu unangenehmen Schmerzen führen. Wenn Du aber besonders gerne in dieser Lage schläfst, gibt es einen Trick für Dich: Schiebe Dir einfach ein Kissen unter den Bauch, um den Rücken zu entlasten. Auf diese Weise können Schmerzen vorgebeugt werden.

Schlaf Dich fit  – das Programm für einen erholsamen Schlaf

Leidest Du auch unter Schlafproblemen oder möchtest Du Yoga einfach mal ausprobieren? Dann nichts wie los! Schau dir hier die Schlaf Dich fit Tipps von Gymondo und Casper an.

SCHLAF DICH FIT TIPPS

Frau räkelt sich beim Aufwachen im Bett
Gut schlafen heißt auch frisch und erholt aufwachen

Quellen:

http://www.stern.de/gesundheit/ruecken/tipps/rueckentipps-fuer-die-nacht-so-liegen-sie-richtig-5631574.html#mg-1_1503472438073
http://www.schlafhygiene-tipps.com/gesunde-schlafpositionen/
http://www.gesuendernet.de/gesundheit/item/30-r%C3%BCckenfreundlich-schlafen.html
http://www.supermed.at/gesundheit/schlafen-schadet-bauchlage-dem-ruecken/
http://www.gesundheute.com/7-schlafpositionen-und-deren-auswirkung-auf-die-gesundheit/
https://www.allnatura.de/ratgeber/der-seitenschlaefer.html
http://www.fitforfun.de/beauty-wellness/gesundheit/gesund-schlafen-schlafen-aber-richtig_aid_14541.html
http://www.biomedizin-blog.de/de/welche-schlafposition-ist-die-gesuendeste-wp261-165.html
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Liesa Huppertz

Liesa liebt einen guten Mix aus entspannendem Yoga und schweißtreibenden Workouts. Sie ist Fitness- und Ernährungsexpertin und hilft dir mit Tipps und Tricks rund um die Themen Bodyweight-Workout, Ernährung und Motivation fit und gesund zu bleiben. Schau doch mal auf ihrem Blog vorbei.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!