JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Tipps und Tricks gegen den Kater nach Silvester

Lässt Dich Dein Körper gerade für den feucht-frühlichen Silvesterabend büßen? Keine Sorge, auch das geht vorbei – am besten mit dieser Hand voll Tipps und Ideen, die Deinen Neujahrskater aus dem Haus jagen. Viel Spaß und gute Besserung!

Mann mit Hangover vor einer halb gefüllten Kaffeetassee

Die Neujahrsparty war einfach der Hammer! Doch das böse Erwachen kommt bestimmt…


An Silvester triffst Du Dich mit Freunden, trinkst ein kleines Radler oder eine Weinschorle, spielst ein Brettspiel und gehst dann um Elf ins Bett – oder Du lässt noch einmal die Sau raus und begießt das neue Jahr bis in die Morgenstunden mit reichlich Alkohol. Am nächsten Morgen erwachst Du mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Nun gilt es, den eingebrockten Kater möglichst effektiv loszuwerden, um schnell mit den guten Vorsätzen zu beginnen, ehe sie wieder verflogen sind.

1. Finger weg vom Konterbier

Vermeide um Himmels Willen das berüchtigte Konterbier am nächsten Morgen. Es gibt wenig dümmere Ideen, als eine Alkoholvergiftung mit Alkohol zu bekämpfen. Wenn du wieder anfängst zu trinken, geht es Dir eventuell kurzzeitig besser. Du linderst die Symptome damit aber nicht, sondern verschiebst sie bloß nach hinten. Außerdem dehydrierst Du weiter und verlierst so Nähr- und Mineralstoffe.

2. Trink Wasser – Viel Wasser

Alkohol fördert den Harndrang und lässt Deinen Körper dehydrieren. Besonders in durchzechten Silvesternächten trocknest Du über viele Stunden aus – da hilft nur Nachfüllen! Am besten schon frühzeitig: Stell Dir eine große Flasche Wasser ans Bett und trink noch vorm Schlafengehen möglichst viel. Gib je einen Teelöffel Salz und Zucker in Deine Wasserflasche. Das schmeckt zwar suboptimal, aber da musst Du durch. Dieser DIY Drink sorgt dafür, dass Dein Körper die aufgenommene Flüssigkeit besser speichern kann.

Das könnte Dich auch interessieren

3. Katerfrühstück

Während Du Dich ziemlich mitgenommen fühlst, arbeitet Dein Körper auf Hochtouren und baut Alkohol ab. Dabei verlierst Du zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, die Du am besten bei einem nahrhaften Frühstück wieder auftankst. Besonders salz- und fetthaltige Speisen wie Heringssalat und saure Gurken vom Vorabend helfen Dir, die Nährstoffreservoire wieder zu füllen. Obst und Gemüse sorgen für Vitamine, Kaffee und Tee in Maßen regen Deinen Kreislauf an.

4. Aspirin muss nicht sein

Ibuprofen, Aspirin und Co. dienen vielen Katergeplagten als Allheilmittel gegen Kopfschmerzen und andere Beschwerden. Die Chemiekeulen helfen zwar kurzfristig, wirbeln aber auch Deinen ohnehin strapazierten Magen ordentlich durch. Besonders, wenn Du noch Restalkohol im Blut hast (nach einem Vollrausch nicht unwahrscheinlich), solltest Du unbedingt die Finger von Kopfschmerztabletten lassen. Werden die Kopfschmerzen im Laufe des Tages immer schlimmer, liegen die Tabletten ja immer noch als Plan B in der Schublade.

5. Lass Dich nicht vom Zucker verführen

Nach der großen Übelkeit kommt der noch größere Hunger. Das ist nicht schlimm – natürliche und gesunde Lebensmittel sind die beste Medizin gegen die Beschwerden nach einer Silvesterparty. Egal wie groß Dein Heißhunger ist: Halt Dich fern von Süßigkeiten, literweise Cola und anderen Lebensmitteln mit zugesetztem Zucker. Stabilisiere Deinen Blutzuckerspiegel stattdessen auf natürliche Weise mit frischem Obst, Fruchtsäften und Smoothies. Das ist effektiver, gesünder und sorgt dafür, dass Du Dich besser fühlst.

6. Vorsorge ist besser als Nachsorge

Besser als Nachsorge ist bekanntlich Vorsorge. Am Silvesterabend solltest Du fettreich essen, denn Fett bindet Alkohol und bildet eine Schutzschicht im Magen. Während des Feierns kannst Du Deine Trunkenheit im Zaum halten und die Dehydration bremsen, indem Du zwischendurch Wasser trinkst. Nimm Dir beispielsweise vor, zwischen 2 und 3 Uhr morgens nichts Alkoholisches zu trinken. Das mildert nachweislich die Beschwerden am nächsten Tag.

Mit Gymondo Deine Ernährung umstellen

Du willst Deine Ernährung dauerhaft auf eine gesunde und trotzdem leckere Philosophie umstellen? Dann werd Mitglied in unserer Food & Fitness Community und lern mit Hilfe unserer Experten, worauf Du bei der Ernährung achten solltest.
Jetzt Ernährung umstellen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin