JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Test: Kann ich meine guten Vorsätze einhalten?

Die ersten beiden Wochen des neuen Jahres sind geschafft. Fast jeder hat – mit breiter Brust herausposaunt oder ganz für sich selbst – den einen oder anderen guten Vorsatz für 2016 zu Herzen genommen. Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen.

Mann, der vor einem Sonnenuntergang die 1 in 2015 darstellt

Wie steht es um Deine guten Vorsätze in diesem Jahr? Hältst Du sie noch ein oder hast Du sie längst über Bord geworfen?


In diesem kleinen Test werden Deine anvisierten Ziele und Pläne für dieses Jahr auf den Prüfstand gestellt. Wirst Du Dein Leben von Grund auf ändern, Deine Bikinifigur bereits Mitte März erreichen und spätestens im Herbst als Multimillionär auf einer Karibikinsel in einer Hängematte am Strand relaxen? Oder verfällst Du binnen weniger Tage wieder in ungesunde Essgewohnheiten, rauchst mehr denn je und verbannst die Laufschuhe in der hintersten Ecke des Schrankes? Finde heraus, ob Du das Zeug hast, Deine guten Vorsätze Wirklichkeit werden zu lassen!

Los geht’s!

Ausgedrückter Zigarettenstummel
Fangen wir ganz von vorn an: Wir schreiben den 1. Januar. Es ist fünf Minuten nach Mitternacht, die erste Fuhre Böller und Raketen ist erfolgreich abgefackelt und Dein bester Freund/ Deine beste Freundin bietet Dir eine Zigarette an: „Auf die nächsten 365 Tage!“ Wie reagierst Du?
A: Ich nehme den Glimmstängel zwar an, aber wir teilen ihn uns und schwören dabei, dass es der letzte ist.
B: Es ist nach Mitternacht? Dann sind Tabak und Alkohol ab sofort tabu! Es ist schon so spät, ich fange besser sofort an, gesünder zu leben und gehe jetzt zeitig ins Bett.
C: Ich habe schon drei Zigaretten gleichzeitig im Mund (zur Feier des Tages) und frage im Gegenzug nach Feuer.
Mann mit Hang-Over vor einer halb gefüllten Kaffeetassee
Am Neujahrsmorgen wachst Du auf und fühlst Dich – je nach Gestaltung Deiner Silvesternacht – mehr oder weniger wie ein menschliches Wesen. Nun gilt es, mit einem reichhaltigen Frühstück gesund und ausgewogen Deine guten Vorsätze in Angriff zu nehmen. Was kommt bei Dir auf die Frühstückstafel?
A: Leider hab ich es nicht mehr geschafft, mich zwischen den Feiertagen mit frischem Gemüse und Co. einzudecken. Trotzdem halte ich an meinen Absichten fest und zaubere aus den Resten ein möglichst gesundes Mahl.
B: Das Essen für die nächsten 14 Tage steht bereits servierfertig in meinem Kühlschrank. Alles bio und natürlich aus der Region. Die Kalorien sind handgezählt und von einem wissenschaftlichen Institut geprüft worden. Zwei Mal.
C: Ich nehme alle Saucen und sämtliche Wurst- und Käsesorten aus meinem Kühlschrank. Und belege damit die Jumbo-Pizza, die ich mir bestellt habe. Große Ziele sind wie ein Marathon: Besser sehr langsam angehen!
Frau im lustigen Sportdress hebt eine orange Hantel in die Höhe
Thema Sport: Im Januar schießt die Zahl der Anmeldungen in Fitness-Studios Jahr für Jahr durch die Decke. Doch nach wenigen Trainingseinheiten ist die Motivation meistens schon wieder verpufft. Auf Deinen Laufschuhen bildet sich ein dünner Staubfilm und die Sportkleidung liegt einsam im Kleiderschrank und entwickelt Selbstzweifel, weil sie niemand beachtet. Altbekannte Geschichte, aber nicht in diesem Jahr, denn Du hast gute Vorsätze! Neujahr ist praktischerweise ein Feiertag und der winterliche Sonnenschein schreit förmlich danach, genutzt zu werden. Du gehst…
A: …vor die Tür und machst mit Deinem Schatz einen langen Spaziergang durch die Natur. Etwas Bewegung, frische Luft und Gesellschaft sind allemal besser als ein Tag vor der Glotze.
B: …in den Keller und suchst die zusätzlichen Fußgewichte für‘s Joggen. Gute Vorsätze müssen übererfüllt werden. Mindestens!
C: …ins Wohnzimmer und machst es Dir erst einmal vorm Fernseher bequem. Schließlich weiß jeder, dass heute die besten Filme kommen!
Eine große Anhäufung an Süßigkeiten
Süßigkeiten, Zigaretten, Fernbedienungen und andere kleine Sündenböcke leben seit dem Jahreswechsel im Exil in der untersten Schublade Deiner hintersten Kommode. Manchmal, wenn es ganz ruhig ist, kannst Du ihre verzweifelten Schreie hören. Wie laut sind sie?
A: Mittlerweile immer lauter, aber noch habe ich alles im Griff. Einmal die Woche gönne ich mir einen kleinen Cheat, dass hält die rastlose Kehle meines inneren Schweinehundes im Zaum.
B: Ich höre gar nichts. Schließlich habe ich den Schubladeninhalt am 31.12. verbrannt. Und die Schublade zur Sicherheit gleich mit!
C: Die Schreie sind sehr laut. Zumal die Schublade ständig wie von Geisterhand offen steht. Aus Mitleid habe ich die verbotenen Früchte mittlerweile auf dem Wohnzimmertisch platziert, wo ich sie jederzeit trösten kann.

Das Ergebnis

Die Buchstaben A, B und C stehen für unterschiedliche Gute-Vorsätze-Typen. Je nach Deiner Einstellung habe ich ein paar kurze Tipps für Dich, die Deinen Weg zu einem besseren Ich leichter machen sollen. Für noch mehr Motivation und Anregungen schau Dir doch Caros Artikel an: So schaffst Du Deine guten Vorsätze bestimmt!

Überwiegend A

Wahrscheinlich hast Du es schon erraten: Du bist in der goldenen Mitte gelandet. Du tust gut daran, Dein Leben nicht von heute auf morgen komplett umkrempeln zu wollen – das klappt nämlich in den seltensten Fällen. Andererseits helfen Dir klare Regeln und Gewohnheiten, aus guten Vorsätzen eine gute Routine zu entwickeln.

Überwiegend B

Du gehst Deine Ziele mit vollem Einsatz an: gut so! Allerdings solltest Du darauf achten, es am Anfang nicht zu übertreiben. Eine überhastete Diät führt zu Fressattacken, eine zu hohe Beanspruchung beim Sport zu unnötigen Verletzungen. Am wichtigsten sind Regelmäßigkeit und ein gutes Körpergefühl, nur so schaffst Du es, Deine frischen Ambitionen dauerhaft in den Alltag zu integrieren. Wenn Du weniger krass drauf bist als unsere fiktive Person B, ist das schon mal ein guter Anfang. 😉

Überwiegend C

Du bist definitiv ein Genussmensch. Dein persönliches Wohlergehen hat stets Vorrang vor guten Vorsätzen und Prinzipien. Da hilft nur tiefstapeln! Fass am besten kleine, aber wirksame Entschlüsse, die Du dann aber konsequent durchziehst. Zum Beispiel einmal die Woche Sport machen, jeden Tag ein kurzes Kapitel in einem Buch lesen oder ein Stück Obst essen. So erreichst Du ohne große Anstrengung erste Ziele, die Dich weiter motivieren.
Gute Vorsätze umsetzen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin