Gymondo Magazin

Erfolg mit Gymondo! 36 kg weniger – Yvonne ist fit & glücklich!

Yvonne hat es geschafft und sagt heute: “Ich bin ein komplett anderer Mensch geworden. Mit so viel Lebensfreude wie schon lange nicht mehr, mein altes Ich würde ich niemals mehr zurück haben wollen!” Wie sie das gemacht hat? Lies hier ihre inspirierende Erfolgsgeschichte im Interview!

Gymondo

Glückwunsch, Yvonne! Die Bilder sprechen Bände! Wie viel hast du in welchem Zeitraum abgenommen?

“Ich hab im Januar 2016 begonnen und habe bis Dezember 2017 nun 36 Kilo abgenommen, seitdem halte ich mein Gewicht und versuche meine Haut zu straffen und Muskeln aufzubauen.”

Das ist dir gelungen! Wie oft hast du in der Woche trainiert?

“Um ehrlich zu sein, habe ich zu Beginn meiner Diät 1 Jahr lang gar keinen Sport gemacht, um mich nur auf meine Ernährung zu konzentrieren! Mit Sport (Joggen und Walken) habe ich erst 2018 begonnen. Dann kam vor 1 Jahr Gymondo dazu und seit Kurzem mache ich auch Kickboxen und TRX!”

Welches Gymondo Programm hast du gemacht?

“Angefangen habe ich mit dem Bauch, Beine, Po Programm. Nachdem ich das erfolgreich abgeschlossen habe, hab ich direkt mit dem Programm von Sophia Thiel begonnen.”

Wie bist du mit der Ernährungsform zurecht gekommen?

“Die Rezepte finde ich alle super! Anfangs war es nur schwierig, wieder Kohlenhydrate zu essen… da ich ja mit einer kompletten Ernährungsumstellung begonnen hab und wirklich GARKEINE Kohlenhydrate zu mir genommen habe, dadurch war es Anfang sehr schwierig, wieder zu lernen „gute“ Kohlenhydrate zu essen, denn das gehört zum Training dazu. Training ohne Kohlenhydrate ist nicht gut, das habe ich schnell rausgefunden und gemerkt.”

Kannst du dich erinnern, was der Auslöser dafür war, dass sich dein Körper in eine unerwünschte Richtung entwickelt hat?

“Ja, wie es öfter mal so ist… frisch zu Hause ausgezogen und mit meinem Freund zusammen gezogen, da war schnell die Ernährung das Problem. Essen sollte schnell gehen, lecker schmecken und so wenig Arbeit wie möglich machen und das sind typischerweise: Nudeln, Pizza, Burger oder Essen liefern lassen… Ich koche gerne und kann es auch relativ gut, aber dafür war ich einfach oft zu faul!”

Darin können sich bestimmt Einige wiederfinden. Was genau hat dich dann so an dieser Veränderung gestört, dass du dich entschieden hast, etwas zu unternehmen?

“Das werde ich nie vergessen… es war Weihnachten 2015, als ich zusammen mit meinen Geschwistern und meiner Mama am Tisch zum Essen saß, schaut mein Bruder mich an und sagte: Kommst du eigentlich noch runter, um deine Schuhe zu binden? Nach diesem Spruch war mir echt klar, er hat Recht! Ich muss definitiv etwas ändern und zwar schlagartig!”

Wieso hast du dich für Gymondo entschieden?

“Ich brauchte jemanden, der mir bisschen in den Arsch tritt während des Sports. Klar schaffe ich es schon auch alleine… aber finde es angenehmer und motivierender, wenn mit mir jemand spricht und mich währenddessen motiviert. Zudem kann man überall das Sport Programm machen, einfach die App öffnen und fertig. Letztes Jahr im Ägypten Urlaub, konnte ich im Hotelzimmer super mein Programm weiter durchziehen!”

Was war dein erstes positives Erlebnis bei Gymondo?

“Ich hab schnell gemerkt, wie man sich immer weiter steigern kann, man darf einfach nicht aufgeben, auch wenn es mal nicht so gut klappt! Jede Woche konnte ich die Übungen immer einfacher durchführen und hab auch schon gemerkt wie mein Körper sich verändert: Die Haut wird immer straffer und Muskeln bauen sich auf und es fällt mir immer leichter die Bewegungen in den Workouts auszuführen.”

Hast du einen Glücksmoment oder vielleicht sogar mehrere Glücksmomente, an dem/denen du gemerkt hast, dass es sich lohnt dranzubleiben?

“Oh ja! Als wir Mitte 2015 einen Betriebsausflug mit der Arbeit hatten. Wir waren auf einer Hütte in Österreich und dazu gehört natürlich auch Bergsteigen, das mit einem Gewicht von knapp 100 Kilo nicht einfach war… ganz im Gegenteil, es war mir unfassbar peinlich… kaum 5 m den Berg hoch gegangen und ich war komplett außer Puste, da hab ich mir geschworen, sowas Peinliches und Unangenehmes wird mir nie mehr passieren. 1 Jahr später mit 30 Kilo weniger war das Gleiche dann viel einfacher! Besonders toll waren auch immer die Komplimente, die man ständig bekommen hat… das ist natürlich sehr motivierend und man fühlt sich stolz.

Bestimmt gab es nicht nur Glücksmomente, oder? Gab es auch Phasen, in denen du gezweifelt hast?

“Ja natürlich, besonders wenn das wöchentliche Wiegen dran ist und man kein Gramm abgenommen hat. Anfangs war es logischerweise immer mehr, da sind die Kilos nur so gepurzelt, aber mit der Zeit wird es immer schwieriger… in dem Moment ist man dann schon kurz verzweifelt, sollte aber deswegen eben nicht aufgeben, denn es lohnt sich dranzubleiben!”

Wie haben Freunde und Verwandte auf deine Veränderung reagiert?

“Das war ein unbeschreibliches Gefühl! Ich hab noch nie in meinem Leben so viele Komplimente bekommen. Ich arbeite in einer Frauenarztpraxis und da sieht man viele Frauen 1x im Jahr und da hab ich natürlich viele Komplimente bekommen, darauf bin ich ehrlich gesagt auch sehr stolz!”

Zurecht! Gab es etwas, das dich besonders motiviert hat, an deinem Ziel festzuhalten?

“Die Fortschritte selbst zu realisieren, von alten Bildern, oder Klamotten die immer größer werden. Allein das zu sehen ist eine Riesen-Motivation und für mich selber kaum zu glauben, wie ich mal aussah… ich bin ein komplett anderer Mensch geworden. Mit so viel Lebensfreude wie schon lange nicht mehr, mein altes Ich würde ich niemals mehr zurück haben wollen! Und ich würde es auch nie mehr so weit kommen lassen!”

Was hat sich seit deiner Transformation in deinem Leben verändert?

“Eigentlich fast alles! Mein Tagesablauf gestaltet sich nun ganz anders, ich gehe gerne zum Sport, freue mich auf neue Herausforderungen. Außerdem bin ich gerne wieder mit meinen Freunden unterwegs, geh gerne unter Leute! (das bin ich früher auch schon, aber hab mich dabei natürlich sehr unwohl gefühlt). Gesunde Ernährung ist mir auch sehr wichtig, probiere gerne neue Rezepte aus, selbstverständlich gönne ich mir auch mal was.”

Hast du einen Special Tipp für alle, die genauso toll abnehmen wollen wie du?

“Ich kann allen nur empfehlen, einfach nicht aufzugeben!! Das habe ich so oft gemacht, hab schon wahnsinnig viele Diäten versucht und habe es aber nie durchgezogen!! Irgendwann ist der Punkt erreicht wo einem alles egal ist… doch genau dann sollte man nicht aufgeben! Ganz im Gegenteil, motivier dich selbst, setze dir Ziele! Und belohne dich! Hör nicht darauf was andere sagen oder denken, (ich weiß leichter gesagt, als getan – das musste ich auch erst lernen).”

Was ist dein nächstes Ziel? Gewicht halten? Weiter abnehmen? Ein Marathon?

“Mein nächstes Ziel ist definitiv das Gewicht zu halten und Muskeln aufzubauen und natürlich zu versuchen so gut wie es geht meine überschüssige Haut weg zu bekommen. 2018 hab ich bereits bei Xletics in Tirol mitgemacht (Hindernisslauf in Kühtai, Distanz S mit 6+ Kilometer) 2020 möchte ich definitiv die nächste Etappe schaffen Distanz M oder L!”

Danke für das Interview, Yvonne!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5.00 von 5)
Loading...

Gymondo

Gymondo ist dein Online Fitness Studio. Dich erwarten Workouts mit Spaßfaktor, leckere Rezepte und über 50 Fitness Programme für Anfänger und Fortgeschrittene.

Abnehmen, Straffen, Yoga, Muskelaufbau und vieles mehr: Du hast dein Ziel, wir haben dein Training!

Alles Weitere auf www.Gymondo.de

Kommentar schreiben

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Die besten Fitness Kurse für Zuhause!