GYMONDO Magazin

Gymondo Fitness Pancakes

Wir haben sie für euch – 5 leckere Fitness Pancake Rezepte! Denn was gibt es besseres als der Duft frischer Pancakes an einem entspannten Sonntag morgen? 

Meist sind Pancakes ganz schöne Zuckerbomben..aber das muss nicht sein. Wir haben für euch 5 Fitness Pancake Rezepte mit einer extra Portion Protein und weniger Carbs als übliche Pancakes. Bring deine Pancakes auf das nächste Level.

Lasst die Pancake Party beginnen

1. Lemon Blueberry Pancakes   

Lemon Blueberry Pancakes
Fruchtig und lecker!
Zutaten (2 Portionen)

pro Portion 583 kcal, 66 g KH, 22 g Fett, 24 g Eiweiß

  • 1 Zitrone (2 EL Zitronensaft, Abrieb 1/2 Zitrone)
  • 120 g Haferflocken
  • 150 g Low Fat griechischer Joghurt  
  • 2 Eier 
  • 200 ml Milch 
  • ½ TL Salz 
  • 3 TL Backpulver 
  • 1 Packung Heidelbeeren  
  • 2 EL Honig/Ahornsirup 
  • 2 EL Kokosöl zum Anbraten
Zubereitung
  1. Die Schale ½ Zitrone raspeln und in einen Mixer geben. 1-2 EL Zitronensaft hinzufügen. 
  2. Eier, Haferflocken, Backpulver, Salz und Milch hinzugeben und alles zu einer glatten Masse Mixen.  
  3. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und 2 EL Teig pro Pancake hineingeben. Temperatur niedrig stellen und warten bis der Teig blasen schlägt. Vorsichtig wenden und durchbacken. 
  4. Gebe den Pancake auf einen Teller und verteile 1 EL griechischen Joghurt und ein paar Beeren darauf. Schichte so nach und nach alle Pancakes, sodass ein schöner Pancake-Turm ensteht. Gib am Ende Honig oder Ahornsirup zum Süßen darüber und lass es dir schmecken.

2. Apfel Ricotta Protein Pancakes

Saftige Apfel-Ricotta Pancakes
Traumkombi Apfel & Ricotta – im Pancake und als Topping
Zutaten (2 Portionen)

pro Portion 383 kcal, 20 g KH, 23 g Fett, 23 g Eiweiß

  • 2 Eier 
  • 50 g Ricotta 
  • 50 g Skyr 
  • 3 EL Apfelmark
  • 20 g Eiweißpulver (neutral oder Vanille)
  • 1 Prise Salz  
  • 40 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Ricotta
  • 50 g Apfelmark
  • 4 Walnusshälften
  • 2 EL Kokosöl zum Ausbacken
Zubereitung
  1. Das Ei trennen. Eigelb, 50 g Ricotta, Skyr, Eiweißpulver, Salz, 3 EL Apfelmark und Mehl verrühren. Nach Belieben Zimt hinzugeben. Das Eiweiß in einem separaten Gefäß steif schlagen und unterheben. 
  2. Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und 2-3 El Teig für je einen Pancake in die Pfanne geben (insgesamt ca. 3 Pancakes). Bei niedriger Temperatur ausbacken.
  3. Für die Apfel-Ricotta-Creme je 50 g Ricotta und Apfelmark miteinander verrühren.
  4. Die Creme zu den Pancakes genießen und mit Walnussstücken dekorieren.

3. Vegane Brownie Protein Pancakes  

Vegane Schoko Pancakes
Schokoladig – lecker – vegan!
Zutaten (2 Portionen)

pro Portion 373 kcal, 26 g KH, 21 g Fett, 13 g Eiweiß

  • 1 Leinsamen-Ei (1 EL fein gemahlene Leinsamen mit 3 EL Wasser) 
  • 1/2 Dose schwarze Bohnen, abgetropft und gewaschen 
  • 1 TL Kokosmehl
  • 2-3 EL Buchweizenmehl 
  • 100 ml Sojamilch (ohne Zuckerzusatz) 
  • Vanille 
  • 1 Prise Salz 
  • 1/2 TL Vanilleextrakt/1 TL Vanillepulver
  • 3 EL Stevia oder Erythrit 
  • 1 EL Backpulver 
  • 3 EL Backkakao (entölt)
  • 1/2 EL Espressopulver
  • 2-3 EL 85% ige Schokolade, geraspelt oder gehackt 
  • 2 EL Kokosöl zum Ausbacken
  • Kokosraspeln zum Dekorieren
  • ein paar Erdbeeren
Zubereitung
  1. Das Leinsamen-Ei vorbereiten (1 EL Leinsamen fein mahlen und mit 3 EL Wasser gründlich vermischen und für 15 Min. stehen lassen (die Mischung sollte eine gelartige Konsistenz haben) 
  2. Anschließend die Bohnen mit allen Zutaten im Mixer zu einer feinen Masse vermischen, ggf. mehr Flüssigkeit zufügen, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht, der vom Löffel tropft.
  3. Schokolade raspeln/ in feine Stücke hacken und unterheben. 
  4. Kokosöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und bei niedriger Temperatur kleine Mengen (2 EL pro Pancake) der vegane Protein Pancakes ausbacken.  
  5. Nach Belieben mit Kokosraspeln bestreuen und mit ein paar Erdbeeren genießen.

4. Green Peas Pancakes   

Herzhafte Erbsen Pancakes mit Lachs
Herzhafte Erbsen Pancakes mit Lachs
Zutaten (2 Portionen)

pro Portion 536 kcal, 39 g KH, 28 g Fett, 29 g Eiweiß

  • 225 g tiefgefrorene Erbsen  
  • 1 Prise Salz  
  • 6 EL Milch  
  • 2  Eier   
  • 1 prise Zucker  
  • 50 g Buchweizenmehl  
  • 10 g Backpulver  
  • 1 Prise Pfeffer  
  • 2 EL Kokosöl oder Rapsöl  
  • 120 g saure Sahne
  • Saft und Schale von 1/2 Bio-Zitrone  
  • 100 g Räucherlachs

Zubereitung

  1. Erbsen in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten auftauen. Erbsen abgießen und unter kaltem Wasser kurz abspülen. Erbsen und 3 EL Milch in einem hohen Rührbecher oder mit einem Pürierstab fein pürieren.
  2. Eier, 1 Prise Zucker, 3 EL Milch, Mehl und Backpulver in einer Schüssel verrühren. Pürierte Erbsen untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und aus je 2 EL Teig kleine Pancakes backen (niedrige Temperatur).
  4. Inzwischen für den Dip saure Sahne, Zitronensaft und -schale verrühren. Mit Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer abschmecken. Je 5 Pancakes mit je 2 Scheiben Räucherlachs auf Tellern anrichten. Etwas Dip dazugeben, restlichen Dip in einer Schale dazu reichen.

5. Protein Pancakes  – American Style  

Zutaten (2 Portionen)

pro Portion 479 kcal, 33 g KH, 21 g Fett, 38 g Eiweiß

  • 2 Eier 
  • 200 ml fettarme Buttermilch 
  • 60 g Buchweizenmehl 
  • 60 g Proteinpulver zum Backen (neutral oder Vanille)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kokosöl zum Ausbacken
  • 1-2 EL Erdnussbutter 
  • Honig zum Süßen 
  • 2 Handvoll (Blau)beeren zum Dekorieren 
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Handrührgerät oder Mixstab cremig rühren.  
  2. Erhitze das Kokosöl hierfür kurz, sodass es flüssig ist. 
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und etwa 2-3 EL Teig pro Pancake in die Pfanne geben.  
  4. Bei niedriger Temperatur von beiden Seiten goldbraun backen. Anschließend mit Erdnussbutter, Honig und Heidelbeeren toppen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 3,50 von 5)
Loading...

Judith Huesmann

Judith ist Ernährungsexpertin bei GYMONDO.
In ihrem Studium Sport und Ernährung hat sie ihre beiden Leidenschaften perfekt kombiniert, um diese auf undogmatische Art und Weise weiterzugeben. Neben dem Interesse für gesunde Ernährung ist sie leidenschaftliche Akrobatin.

Kommentar schreiben

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Son'ne Chance kommt nie wieder!