GYMONDO Magazin

SuperGoodFood Smoothies mit Kokoswasser

Kokoswasser ist nicht nur super gesund, sondern auch super lecker! Clean Eating Officer und Kokoswasser Experte Marcus Schall hat uns seine Lieblingsrezepte mit dem “Zaubertrunk” verraten. In diesen Kombinationen hast Du Kokoswasser garantiert noch nicht probiert!

Warum Kokoswasser so toll ist, erfährst Du in unserem Interview mit Marcus. Refresh und rehydrate.

SGF Green Avocado-Coconut Smoothie

SuperGoodFood Green Avocado-Coconut Smoothie in Glas auf Holztisch
SGF Green Avocado-Coconut Smoothie

Zutaten:

  • 250ml gekühltes Kokoswasser
  • 1 Schuss Limettensaft
  • 2 kleine handvoll Feldsalat oder Babyspinat
  • ½ reife Avocado (am besten Sorte „Hass“)
  • 1 reife (süße) Birne
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL natives Kokosöl (im Wasserbad geschmolzen)

Zubereitung:

Salat, Blätter und Obst waschen, Birne kleinschneiden und ggf. Kerngehäuse entfernen Avocado halbieren und auskratzen. Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und ca. 30-40 Sekunden pürieren (bei schwächeren Geräten ggf. länger).

Zutatencheck

Kokoswasser ist isotonisch und daher ein idealer natürlicher Elektrolytlieferant.

Avocados liefern u.a. ungesättigte Fettsäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle Ballaststoffe. Daher sind Avocados nicht nur eine tolle Zutat für Smoothies, sondern auch ein hervorragender Snack oder gesunder Butterersatz.

Die in Kokosöl enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren kurbeln den Stoffwechsel an, zudem wirkt die enthaltene Laurinsäure antibakteriell. Kokosöl unterstützt außerdem die körpereigenen Entgiftungsprozesse.

Ingwer wirkt antibakteriell, verdauungsfördernd und stärkt die Abwehrkräfte.

Feldsalat und Limettensaft liefern viel natürliches Vitamin C.

 

SGF Banana-Coconut-Raw Cacao Proteinshake

SuperGoodFood Banana-Coconut-Raw Cacao Proteinshake in Glas auf Holztisch
SGF Banana-Coconut-Raw Cacao Proteinshake

Zutaten:

  • 200ml Kokoswasser
  • 50ml cremige Kokosmilch ohne Zusätze (Tipp: Aroy-D, in Shakes besonders einfach zu verarbeiten)
  • 1 kleine reife Banane
  • 1 EL geschmacksneutrales Molkenprotein (am besten Bio-Molkenprotein)
  • 1 EL Roh-Kakaopulver (alternativ Backkakao)

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und ca. 30-40 Sekunden pürieren (bei schwächeren Geräten ggf. länger).

Zutatencheck

Kokoswasser liefert viele Mineralstoffe und enthält, wie Bananen, vor allem besonders viel Kalium. Kalium spielt eine wichtige Rolle bei der Weiterleitung von elektrischen Reizen innerhalb von Nerven- und Muskelzellen und reguliert, als Gegenspieler von Natrium, den Wasserhaushalt der Zellen. Ein essentieller Mineralstoff, vor allem für Sportler.

Roh-Kakaopulver wird bei Temperaturen bis maximal 42°C verarbeitet, die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben so weitestgehend erhalten. Unter anderem liefert Kakao wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente (v.a. Magnesium und Eisen), dazu Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und besonders viele antioxidativ wirksame sekundäre Pflanzenstoffe.

Molkenprotein, auch Whey Protein genannt, liefert besonders schnell verfügbares Eiweiß und alle essentiellen Aminosäuren. Es handelt sich also um ein komplettes und somit besonders hochwertiges Protein. Weiterhin zeichnet es sich durch einen hohen Anteil an BCAA’s (Branced Chain Amino Acids, verzweigtkettige Aminosäuren) aus. BCAA’s sind vor allem nach intensiven Belastungen wichtig, da sie dem Abbau von Muskulatur entgegenwirken. Aufgrund des Basis-Rohstoffes (Milch) spielt die Qualität des verwendeten Produktes eine entscheidende Rolle. Bio-Molkenprotein ist hier ganz klar zu bevorzugen!

 

SGF SuperClean Banana „Milk“

SuperGoodFood SuperClean Banana „Milk“ in Glas auf Holztisch
SGF SuperClean Banana „Milk“

Zutaten:

  • 200ml gekühltes Kokoswasser (am besten mit Fruchtfleisch)
  • 50ml cremige Kokosmilch ohne Zusätze (am besten verarbeitet sich die von Aroy-D)
  • 1 mittelgroße reife Banane

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Durch die Verwendung von relativ viel (kalorienarmem) Kokoswasser und wenig Kokosmilch erreicht man einen sehr cremigen und trotzdem nicht zu schweren, milchfreien Shake.

Tipp:

Optional gefrorene Banane verwenden. Dazu reife Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend in einen Gefrierbeutel oder eine Tupper-Dose packen und einfrieren. Vorteil: Bei leistungsstarken Mixern wird der Smoothie so cremiger, zudem erhält man dadurch ein kühles Getränk.

 

Mehr leckere, gesunde Rezepte von Marcus Schall findest Du hier im Buch von Marcus Schall.

Buch:

„SuperGoodFood – Glücksrezepte für mehr Power“ .

Homepage:

www.supergoodfood.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentar schreiben

GYMONDO News

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet.

3 gratis Workouts & exklusive Rezepte sichern!

GYMONDO Whatsapp-News

Erfahre von unseren Neuheiten, Rabatten und Aktionen. Gewinne tolle Überraschungen bei unseren Gewinnspielen.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet. Melde Dich jetzt kostenlos an und erhalte 3 gratis Workouts & exklusive Rezepte!
Vielen Dank für Deine Anmeldung! Wir haben Dir eine Newsletter-Bestätigung zugesendet. 3 gratis Workouts & exklusive Rezepte sichern!