JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Brombeeren: Beerenstarker Genuss

Schon in der Antike galt die Brombeere als Heilpflanze. Ihr Saft ist ein gutes Mittel gegen Heiserkeit. Ein aus ihren Blättern gebrühter Tee hilft bei Erkältungskrankheiten, Durchfall und Grippe. Was es außerdem über Brombeeren zu wissen gibt, liest Du hier.
Etwa 20 Brombeeren auf einem Holztisch und in einer Holzschale

Brombeeren – Die kleinen Nährstoffpakete aus dem Wald

Wie gesund sind Brombeeren?

Brombeeren sind vollgepackt mit allen möglichen Vitaminen und Mineralstoffen, die Dich gesund halten. Die in den Beeren enthaltenen Carotine schützen Deinen Körper vor freien Radikalen. Studien zufolge können Brombeeren Darmkrebs, Leberkrebs und Lungenkrebs vorbeugen, woran auch die desinfizierende Wirkung von Kupfer und Zink einen Anteil hat. Außerdem enthält die Brombeere Ellagsäure, die ebenfalls als Radikalfänger wirkt und für ihre krebsvorbeugende Wirkung bekannt ist. Wegen ihres hohen Calciumgehalts stärken Brombeeren die Knochen. Die Vitamine A, C und E schützen die Körperzellen. Zudem unterstützt Vitamin A die Augen. Die Vitamine aus der B-Gruppe stärken die Nerven, können Haarausfall vorbeugen und sind an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt. Dank ihres hohen Ballaststoffanteils wirken Brombeeren auch verdauungsfördernd. Der hohe Kupfergehalt hilft Deinem Körper, gesund und fit zu bleiben. Kupfer stärkt das Immunsystem und hilft bei der Bildung roter Blutkörperchen. Zudem trägt es zum Wachstum und zur Knochenbildung bei. Das ebenfalls enthaltene Kalium kann gegen kleine Besenreiser wirken. Magnesium hilft gegen Müdigkeit, entspannt die Muskeln und stärkt das Bindegewebe. Eisen fördert die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.

Die blauschwarze Farbe der Außenhaut der Brombeere und die rote Farbe des Beerensafts werden durch Anthocyane verursacht. Die Hauptkomponente des Saftes ist Cyanidin-3-O-glucosid. Auch die Blätter der Pflanze lassen sich verwerten. Du kannst mit ihnen schmackhafte Tees brühen. Die Brombeere enthält die meisten Carotine aller Beerenfrüchte. Zudem zeichnet sie sich durch einen besonders hohen Vitamin-K-Gehalt aus.

Im Einzelnen enthalten Brombeeren:

  • 30 % Vitamin K
  • 21 % Vitamin C
  • 7,13 % Provitamin A
  • 6 % Vitamin E
  • 3,75 % Vitamin B3 und
  • 3 % Vitamin B5

Die in der Brombeere vorkommenden Mineralien sind:

  • Kupfer (13 %)
  • Kalium (8,10 %)
  • Magnesium (5,71 %)
  • Eisen (4 %)
  • Zink (3,33 %)
  • Calcium (3,22 %)
  • Phosphor (2,20 %) und
  • Selen (0,8 %)

Wissenswertes über Brombeeren

Die zu den Rosengewächsen gehörende Brombeere ist eine mehrjährige Pflanze, die auf Waldlichtungen, an Waldwegen, an Waldrändern und in Gärten wächst. Im Sommer trägt sie weiße Blüten, aus denen sich von Juli bis Oktober schwarze Sammelfrüchte entwickeln. Jede Frucht besteht aus mehreren kleinen Einzelbeeren, die ähnlich wie eine Steinfrucht aufgebaut sind. Sie haben eine weiche Schale, saftiges Fruchtfleisch und in der Mitte einen kleinen Samenkern.

Die ursprünglich aus den Wäldern Eurasiens und Nordamerikas stammende Brombeere ist im Handel von Juli bis Ende Oktober erhältlich. Am besten schmecken die bläulich-schwarzen Früchte mit dem dunkelroten Fruchtfleisch ab August. Da die Brombeere nach der Ernte nicht mehr nachreift, empfiehlt es sich, nur dunkle, bereits voll ausgereifte Früchte zu kaufen. Am besten, Du isst Brombeeren gleich frisch, denn sie halten sich im Kühlschrank nur wenige Tage. Unmittelbar nach der Ernte der Früchte ist auch der Vitamin-C-Gehalt am höchsten. Brombeeren eignen sich zum Einfrieren, so dass Du sie auch außerhalb der Saison frisch genießen kannst.

So werden Brombeeren zum Genuss

Brombeeren sind jederzeit eine gesunde Nascherei. Ihre angenehmen süßsäuerlichen und fruchtigen Aromen machen sie sehr schmackhaft. Sie können sofort verzehrt oder für den späteren Genuss eingekocht oder eingefroren werden. Auch ohne die Beigabe andere Früchte lassen sich mit einfachen Mitteln schmackhafte Brombeerdesserts zubereiten. Die blauschwarzen Beeren schmecken fantastisch mit Vanille-Puddings und Sahne. Besonders empfehlenswert sind Brombeeren als Belag für Torten und Kuchen oder zur Einarbeitung in Muffins. Zudem lassen sich mit den dunklen Früchten schmackhafte Brombeer-Joghurts und Quarkspeisen herstellen, die dann einen kräftig lilabraunen Farbton und ein delikates Aroma erhalten. Auch in Haferflocken, Milchreis, Grießbrei und Cornflakes sind Brombeeren eine schmackhafte Bereicherung. Darüber hinaus eignen sie sich zur Herstellung von Säften, Gelees und Konfitüren.

Besonders nahrhafte Durstlöscher sind Brombeershakes. Sie lassen sich leicht herstellen. Du brauchst nur die verschiedenen Zutaten wie Haferflocken, Milch, Molkepulver, Joghurt und Brombeeren in einen Mixer zu füllen um das Ganze zu pürieren. Zum Schluss mit Honig verfeinern und mit ganzen Brombeeren und Bananenscheiben dekorieren.

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Brombeeren und der Zutaten machen Brombeershakes zu einer optimalen Sportnahrung. Der hohe Kalzium- und Magnesiumgehalt dient der Knochengesundheit und beugt Muskelkater vor. Zudem steigert das enthaltene Eisen die Ausdauer und die Eiweiße aus Milch und Joghurt fördern den Muskelaufbau.

Fazit:

Die Brombeere ist ein wertvoller Vitamin- und Mineralstofflieferant. Sie wirkt stark antioxidativ, stärkt das Immunsystem, wirkt gegen Muskelkater, vertreibt die Müdigkeit und steigert die Leistungsfähigkeit. Sie ist von Ende Juli bis Oktober als frische Ernteware im Handel erhältlich. Konserviert, zu Säften verarbeitet oder eingefroren kann sie das ganze Jahr über genossen werden.

Schlank & schön mit Gymondo

Nichts macht Dich so attraktiv wie eine sportliche, selbstbewusste Ausstrahlung. Im Gymondo Bodyshape Programm kombinierst Du regelmäßige Workouts und eine gesunde, natürliche Ernährung mit Brombeeren und vielen anderen gesunden Lebensmitteln. So wirst Du fit und sorgst gleichzeitig für gesunde Haare, feste Nägel und eine glattere Haut.
ICH WILL EINEN STRAFFEN BODY!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin