GYMONDO Magazin

Die 10 Fast Food-Gebote: Schlemmen ohne Sünde

Vor 500 Jahren soll Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche von Wittenberg geschlagen haben. Angeblich prangerte er die kirchlichen Missstände an, darunter den Handel mit Ablassbriefen durch welche man von seinen Sünden freikaufen konnte. In den Augen Luthers fand man aber bereits durch die Kreuzigung Jesus Christus Erlösung. Luther wollte zu den ursprünglichen Glaubenssätzen der Kirche, so wie sie in der Bibel stehen, zurückkehren. Die Folgen waren unvorhersehbar, denn er läutete damit die Spaltung in die römisch-katholische und evangelische Kirche ein.

Sushi Röllchen mit Lachs
Fast Food Klassiker – Shushi

Okay, das ist zugegebenermaßen die Kurzfassung der Geschichte. Fest steht in jedem Fall, dass der Reformationstag ein evangelisch geprägter, kirchlicher Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn zum 500-jährigen Jubiläum – einer Sonderregelung sei Dank – gibt es den Feiertag in ganz Deutschland. Das bedeutet: freier Tag! Meint: alle Läden geschlossen. Und im Sinne eines kirchlichen Feiertages wollen wir heute auf Sünden ganz besonders verzichten, aber trotzdem genießen. Es liegt also auf der Hand: Dieser Feiertag verlangt nach leckerem, gesunden Essen, das ganz einfach von zu Hause aus bestellt werden kann.

Lieferessen bedeutet längst nicht mehr unausgewogene, ungesunde Ernährung. Takeaway-Gerichte können gesund und lecker sein und den Körper mit wichtigen Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen versorgen. Lieferheld.de, eine der größten Online-Bestellplattformen für Essen in Deutschland, hat die besten Gerichte ausgesucht. Garantiert sündenfrei! Martin Luther hätt´s gefreut.

1. Sushi

Die japanische Spezialität überzeugt mit hochwertigen Eiweißen, Vitaminen, Jod, Zink, wichtigen Fettsäuren und einer Menge Proteinen. Dabei enthalten die Röllchen, unfrittiert und ohne Mayonnaise, im Durchschnitt gerade mal sieben Gramm Fett pro 100 Gramm. Somit landet Sushi ganz klar auf Platz eins! Beim eingelegten Ingwer kann ebenfalls zugegriffen werden (Wollust soll heute keine Rolle spielen), denn der kurbelt mit dem hohen Gehalt an Kalium, Magnesium und Mangan ordentlich den Stoffwechsel an.

2. Wrap mit Avocado, Rucola und Hühnchen

Hähnchen Wraps

Inspiriert wurden die leckeren Teigrollen angeblich von Tex-Mex-Küche, daher sind sie eng mit Burritos verwandt. Wraps, wie wir sie kennen und lieben, bestehen aus dünnen Teigfladen aus Weizen- oder Maismehl. Damit wird die frische Füllung umhüllt und anschließend zu den typischen Rollen gewickelt. Mit knackigem Salat und gegrilltem Hähnchen ist ein Wrap leichte Kost. Statt vieler Kalorien bietet es nämlich wertvolles Eiweiß, Ballaststoffe und zahlreiche Vitamine. Die Avocado liefert zudem ungesättigte Fettsäuren. Wie köstlich doch so ein sündenfreies Leben sein kann.

3. Poke Bowls

Kein Urlaub in Sicht? Kein Problem! Mit einer köstlichen Poke Bowl zaubert man sich im Handumdrehen etwas exotische Leichtigkeit auf den Tisch. Bereits seit den 70er Jahren sind Poke Bowls eine beliebte Vorspeise auf Hawaii, wo sie als “Ahi Poke” bezeichnet werden. “Ahi” heißt auf Hawaiianisch Thunfisch, “poke” bedeutet “geschnitten” oder “gestückelt”. Zusammengesetzt handelt es sich also um gewürfelten rohen Thunfisch. Mittlerweile werden die Bowls auch mit anderen Meerestieren, wie Lachs oder Muscheln zubereitet. Sojasauce oder Tabasco geben dem Fisch die typische Würze und Schärfe. Dazu gibt es gedämpften Reis getoppt mit Avocado, Gurke, Frühlingszwiebeln, Koriander oder Edamame. Wertvolles Eiweiß, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren machen die Poke Bowls zur perfekten Wahl für alle, die sündenfrei genießen möchten. Aloha und guten Appetit!

4. Sommerrollen

Low fat, low carb! Diese vietnamesischen Röllchen sollten nicht mit der frittierten Schwester – den Frühlingsrollen – verwechselt werden. Nein nein, die Sommerrollen schmecken zu jeder Jahreszeit und kommen ganz köstlich und kalorienarm daher. Frisches Gemüse in hauchdünnem Reispapier, nach Wahl mit Tofu, Fisch oder Fleisch zaubert jedem – ob Vegetarier, Veganer, Fleischliebhaber, laktoseintolerant und glutenunverträglich – ein Lächeln ins Gesicht.

5. Salad Bowls mit Ziegenkäse und Mango

Der Klassiker! Nein, wir reden hier nicht von der gemischten Salatbeilage, die es zu jedem Schnitzel gibt. Hier geht es um prall gefüllte Salad Bowls, die vor Vitaminen, Mineralstoffen und Geschmack (!) nur so strotzen. Die Varianten sind mittlerweile unglaublich vielseitig, sodass für jeden etwas dabei ist. Auch beim Ziegenkäse sollte man keine Bedenken haben. Er ist kalorienärmer als viele anderer Käsesorten, enthält weniger Fett und Milchzucker. In der süßen Mango steckt eine großer Portion Vitamin C, E, B1 sowie Folsäure und sekundäre Pflanzenstoffe.

6. Pizza mit Vollkornteig

low carb pizza

Selbst wer sich für frischen Rucola und mageren Schinken als Belag entscheidet, kann alle guten Intentionen mit der Wahl des Bodens zunichtemachen. Ganz klare Empfehlung: Vollkornmehl statt des üblichen Weißmehls. Das liefert noch mal extra Ballaststoffe und Vitamine! Und die extra Portion Käse lassen wir heute mal beiseite.

7. Ofenkartoffel mit Lachs und Spinat

Fettarm und voller komplexer Nährstoffe – die etwas bieder wirkende Ofenkartoffel ist ein richtiger Figurschmeichler, der lange satt macht. Leicht verdaulich, reich an Vitamin B6 und Kalium – die Liste ist endlos. Wer hat denn da noch Lust auf fettige Pommes?! Nicht zu vergessen: mit Lachs gibt es noch Proteine, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe oben drauf. Und der Spinat? Da müssen wir uns ja nur Popeye anschauen.

8. Pho-Suppe

Bei dem vietnamesischen Nationalgericht handelt es sich um eine gut gewürzte Reisnudelsuppe in kräftiger Brühe, die wahlweise mit Rindfleisch oder Hühnerfleisch zubereitet wird. Frische Zutaten machen die Suppe nicht nur zu einem ultra leckeren und gesunden Lieferessen, sondern verleihen ihr nahezu magische Kräfte. Limettensaft liefert Vitamin C, Zink im Fleisch stärkt das Immunsystem und der Koriander ist gut für Magen und Darm.

9. Zoodles

zucchini spaghetti

Eine Wortkreation aus Noodles (englisch für Nudeln) und Zucchini. An Pasta erinnert aber nur die Form, denn nach Weizenmehl sucht man vergebens. Zucchini werden mittels Spiralschneider zu Spaghetti verarbeitet und in heißem Wasser gegart oder nur kurz eingeweicht. Dazu gibt es Pesto, Fisch oder Fleisch und die herkömmlichen Nudeln sind schnell in Vergessenheit geraten. Kaum Kohlenhydrate und so gut wie kein Fett: sündenfrei genießen par excellence!

10. Protein Bomb Bowls

Bei dem Namen wäre Martin Luther sicherlich zusammengezuckt, hätte aber spätestens beim Inhalt laut gejubelt: Brokkoli, Kichererbsen, Avocado, Walnüsse, Spinat, Quinoa mit Limetten-Ingwer-Dressing. Vitamine, Nährstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Proteine – “Save the best for last” können wir da nur sagen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentar schreiben

GYMONDO Whatsapp-News

Erfahre von unseren Neuheiten, Rabatten und Aktionen. Gewinne tolle Überraschungen bei unseren Gewinnspielen.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

Hole dir jetzt deinen Bikini Body!