JETZT MITGLIED WERDEN

Nach oben

Top



Die Frucht, die Eva liebte

Am 11. Januar wird ein Obst geehrt, das schon Adam und Eva im Paradies genossen haben und dass die Deutschen lieben: der Apfel. Anlässlich des Tags des deutschen Apfels stellen wir euch die beliebtesten deutschen Apfelsorten vor und wozu sich welcher Apfel am besten eignet.

Korb mit roten Äpfeln

Knackig und rot: So lieben wir unsere einheimischen Äpfel.


Jeder Deutsche verzehrte 2013 durchschnittlich 9,1 Kilogramm Äpfel. Damit landet der Apfel auf Platz 1 der gefragtesten Früchte. Selbst Bananen und Orangen kommen an seine Beliebtheit nicht ran. Woran liegt das? Es ist vor allem seine knackige Frische und gute Mischung aus Süß und Sauer, die ihn so begehrt macht. Einen besseren und gesünderen Pausensnack gibt es nicht. Gleichzeitig eignen sich Äpfel super für Salate, Kuchen und Desserts.

20 Apfelsorten zwischen Niederelbe und Bodensee

Die beliebtesten Apfelsorten der Deutschen sind Elstar, Jonagold und Braeburn. Doch die Vielfalt an Apfelsorten in Deutschland ist weitaus größer: Über 20 verschiedene Sorten von fruchtig-süß bis säuerlich-würzig wachsen in den diversen Bundesländern. Die wichtigsten Apfelregionen liegen an der Niederelbe, am Bodensee, im Rheinland und in Sachsen. Ein Großteil der deutschen Äpfel kommt aus dem Alten Land, einer Region in Niedersachsen. Nahezu jeder vierte Apfel, der in Deutschland gegessen wird, stammt von hier. Aber auch aus der Bodensee-Region kommen eine Menge verschiedener Apfelsorten. Das milde Klima begünstigt das Wachstum von Sorten wie Braeburn, Elstar und Jonagold, aber auch neuerer Sorten wie Fuji oder Cameo. Im Bundesland Sachsen-Anhalt werden jährlich fast 100.000 Tonnen Äpfel geerntet: Sorten wie der Golden Delicious, Idared oder Jonagold sind sehr beliebt. Auf den noch vorhandenen Streuobstwiesen der Anbaugebiete finden sich vereinzelt auch alte, nostalgische Apfelsorten, wie zum Beispiel die Goldrenette von Blenheim oder der Schöne von Pontoise. Zu den bereits bekannten Apfelsorten kommen im Handel ständig auch neue Züchtungen hinzu, die die besten Eigenschaften der Apfel-Klassiker in sich vereinen: Neue Apfelsorten wie Kanzi, Red Prince, Evelina, Greenstar und Rubens kommen bei deutschen Verbrauchern gut an.

Weil der Apfel so ein tolles Obst ist, wird er nun eine ganze Woche lang gefeiert: vom 11. bis zum 17. Januar 2015. Die Woche des Deutschen Apfels organisiert die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V., um auf die hohe Qualität und Vielfalt der deutschen Äpfel aufmerksam zu machen. Bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin können Apfel-Fans verschiedene Apfelsorten probieren. Zwischen 10.30 und 16 Uhr werden in der Halle 9 rund 4000 Äpfel verteilt – passenderweise von Promotern, die als Äpfel verkleidet sind und damit die einzelnen Sorten repräsentieren.

Das sind die beliebtesten deutschen Äpfel:

Apfel Elstar

Elstar

Die beliebteste deutsche Apfelsorte heißt Elstar. Elstar ist sehr saftig und ausgewogen süß-säuerlich. Durch sein festes Fruchtfleisch eignet er sich sehr gut als Pausensnack oder für Obstsalate. Wie bei allen Apfelsorten schmeckt auch er frisch am besten. Er ist genussreif von Anfang September bis April/ Mai.

Apfel Jonagold

Jonagold

Der aromatische Jonagold zeichnet sich durch einen süßen-feinsäuerlichen Geschmack aus. Dieser Apfel ist neben dem Elstar ein Snack-Klassiker für zwischendurch, denn auch er hat ein besonders saftiges und festes Fruchtfleisch. Geviertelt und mit etwas Zitronensaft beträufelt bleiben die Apfelstücke auch in der Pausendose frisch. Auch für Apfelkuchen oder als Bratapfel macht er sich gut!

Apfel Braeburn

Braeburn

Das Fruchtfleisch ist aromatisch und saftig. Braeburn wird erst Mitte Oktober geerntet. Er eignet sich für Kuchen und Apfelmus. Du kannst in Kombination mit einer saftigen Kochsorte wie Boskop auch selbst gemachten Apfelsaft daraus machen. Dafür die geschälten und entkernten Äpfel würfeln und mit Wasser aufkochen. Dann die Äpfel mit einem Stampfer zerdrücken, etwas Zucker hinzufügen und den fertigen Saft durch ein Sieb abgießen.

Apfel Gala

Gala

Der Gala stammt ursprünglich aus Neuseeland. Er hat eine leuchtend rote Schale und ein blassgelbes Fruchtfleisch. Diese Apfelsorte fällt etwas kleiner aus als andere Sorten. Sie ist eher süß und nicht so fest und eignet sich daher für Gerichte wie Rotkohl oder zum Füllen von Braten. Gala verfeinert auch Ofengerichte mit Kürbis und Wurzelgemüse oder Kürbissuppen. Der Gala-Apfel ist von Ende September bis März genussreif.

Mit der richtigen Ernährung kannst auch Du eine so sexy Schale wie die gerade vorgestellten Äpfel haben. Im Bodyshape-Programm zeigen wir Dir viele leckere Beauty-Rezepte. Mach dazu noch ein paar straffende Workouts und Du wirst sehen, wie Dein Körper eine schöne, schlanke Silhouette annehmen wird. Probier’s selbst aus!
ICH WILL EINEN STRAFFEN BODY!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie gefällt Dir dieser Artikel?)
Loading...

KOMMENTAR SCHREIBEN (OHNE ANMELDUNG)

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
GYMONDO Magazin